präsentiert von
Menü
Inside

Rekord! 28 BL-Siege im Kalenderjahr 2013

Der FC Bayern bricht weiter alle Rekorde: Das 2:0 gegen Braunschweig war der 28. Bundesliga-Sieg (84 Punkte) im Kalenderjahr 2013. Damit stellten die Bayern ihre eigene Bestmarke aus dem Jahr 2005 bereits jetzt schon ein. In den Partien gegen Bremen und den Hamburger SV können die Münchner die Rekordserie weiter ausbauen. Pep Guardiola machte einen Startrekord perfekt: In der Geschichte der Bundesliga blieb bislang nur Karlheinz Feldkamp in seinen ersten 14 Partien mit Kaiserslautern ohne Niederlage (1978/79). Und: 38 Punkte nach 14 Spieltagen schaffte in zuvor 50 Jahren Bundesliga noch kein anderes Team.

Robben und Rafinha feiern Jubiläum

Das frühe 1:0 von Arjen Robben gegen Braunschweig war das 50. Bundesligator des Holländers im 90. Spiel, später legte er sein sechstes  BL-Tor in dieser Saison nach. Bayerns Rechtsverteidiger Rafinha absolvierte gegen Braunschweig sein 50. Bundesliga-Spiel für den FC Bayern. Der Brasilianer stand in der laufenden Saison in 13 der 14 Ligaspiele auf dem Platz und kann damit bereits jetzt schon so viele Bundesliga-Einsätze wie in der kompletten Vorsaison verbuchen.

Badstuber bleibt geduldig

Der am Kreuzband verletzte Holger Badstuber verliert trotz seiner langen Leidenszeit nicht die Nerven. „Ich habe seit einem Jahr genug Geduld bewiesen und werde diese auch weiter aufbringen“, sagte der Innenverteidiger des FC Bayern in einem Interview mit dem Focus. Die Reha laufe nach Plan, er habe ein „gutes Gefühl“. Wann genau er allerdings wieder 100 Prozent fit sei, „kann ich nicht sagen. Entscheidend ist, dass das Knie wieder tipptopp wird, seine alte Stärke erlangt, vielleicht sogar noch stabiler wird.“

Frauen: FCB verliert gegen Duisburg

Bittere Heimniederlage für die Frauen des FC Bayern: Zum Auftakt des neunten Spieltags zog die Mannschaft von Thomas Wörle gegen den FCR Duisburg mit 0:1 (0:0) den Kürzeren. Der Duisburger Erfolg war über 90 Minuten gesehen glücklich, denn die Gäste waren spielerisch dem FCB oftmals unterlegen. Jedoch konnten die Münchnerinnen ihre Dominanz nicht in Zählbares umwandeln und mussten schließlich durch Jennifer Oster (65.) den entscheidenden Konter hinnehmen. Für den FCB war es die erste Heimniederlage in dieser Saison.

Basketball: FCB verliert in Siena

Die Basketballer des FC Bayern haben in der Euroleague im siebten Spiel die vierte Niederlage kassiert. Am Freitagabend unterlag das Team von Trainer Svetislav Pesic bei Montepaschi Siena in Florenz mit 62:71 (34:41). Nach einem vielversprechenden Beginn leisteten sich die Münchner zu viele Ballverluste und trafen lediglich ein Viertel ihrer Drei-Punkte-Würfe. „Die Momente, in denen wir uns die 16 Turnover geleistet haben, waren entscheidend“, sagte Pesic. Weniger als 48 Stunden nach der Euroleague-Partie in der Toskana bestreiten die Bayern bereits am Sonntag um 18:00 Uhr gegen den Mitteldeutschen BC das nächste Beko BBL-Heimspiel im Audi Dome.

Weitere Inhalte