präsentiert von
Menü
Inside

Starke Bilanz gegen tschechische Teams

Europacup-Duelle des FC Bayern mit Klubs aus Tschechien gingen bisher meist zugunsten des deutschen Rekordmeisters aus. Von elf Partien gewann der Triple-Sieger acht, zwei Duelle endeten remis, nur ein Spiel ging verloren. Drei Mal ging es dabei schon gegen Pilsen: 1971/72 setzten sich Uli Hoeneß, Sepp Maier, Gerd Müller und Co. mit 1:0 bei den Tschechen durch, die damals als Skoda Pilsen aufliefen; das Rückspiel in München gewannen die Bayern klar mit 6:1. Und zuletzt gab es im Hinspiel vor knapp zwei Wochen in der Münchner Allianz Arena einen deutlichen 5:0-Erfolg.

FCB auf Rekordjagd

Nicht nur in der Bundesliga stellt der FC Bayern eine Bestmarke nach der anderen auf, auch in der Königsklasse ist der Triple-Sieger auf Rekordjagd. Neun Punkte und 11:1 Tore bedeuten die beste Bilanz, die der FCB je nach drei Partien einer CL-Gruppenphase hatte. Zudem gewannen die Bayern ihre letzten acht Partien in der Champions League - mehr Siege in Folge in der CL schaffte nur der FC Barcelona, der 2002/03 neun Partien am Stück gewann. Bastian Schweinsteiger und Franck Ribéry gewannen beide ihre letzten zehn CL-Spiele und könnten mit einem weiteren Erfolg in Pilsen den Rekord von David Beckham einstellen, der zwischen 2002 und 2003 elf Siege in Folge feierte.

Stark in Offensive und Defensive

76 Torschüsse gaben die Spieler des FC Bayern in den bisherigen drei Champions-League-Spielen bereits auf das gegnerische Gehäuse ab, 35 davon brachten sie auf das Tor - beide Werte sind mit Abstand der Höchstwerte in der laufenden Saison der Königsklasse. Die elf Tore des deutschen Rekordmeisters werden nur von Paris St. Germain und Real Madrid überboten (je zwölf). Neben PSG und dem FC Barcelona stellt der FCB auch die beste Abwehr dieser CL-Saison (je ein Gegentor). Kein Team ließ so wenige gegnerische Torschüsse zu wie der FC Bayern (18).

DFB-Team zu Gast an der Säbener

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft wird sich auf dem Gelände des FC Bayern auf die zwei letzten Länderspiele des Jahres vorbereiten. Das Team von Bundestrainer Joachim Löw trainiert in der kommenden Woche an der Säbener Straße, bevor es nach Mailand geht. Dort steht am 15. November der Länderspiel-Klassiker gegen Italien auf dem Programm. Vier Tage später tritt die DFB-Elf in London noch gegen England an. Sein Aufgebot für die beiden Testpartien wird Löw an diesem Freitag bekanntgeben.

FCB twittert dreisprachig

Aus eins mach drei! Der FC Bayern hat seine Social-Media-Plattformen erweitert und bietet seinen zahlreichen Fans im In- und Ausland nun auch einen englischen (@FCBayernEN ) und spanischen (@FCBayernES) Twitter-Account an. Über 700.000 Anhänger folgen inzwischen dem deutschen Account seit seinem Start im Sommer 2012, nun haben auch die Fans weltweit die Gelegenheit, Neuigkeiten rund um den FCB zu verfolgen. Allein in den ersten Tagen seit dem Start der neuen Accounts haben diese jeweils rund 10.000 Follower zu verzeichnen. Schauen Sie rein, informieren Sie sich und diskutieren Sie mit - der FC Bayern freut sich auf Sie!

Spruch des Tages

„Von den zwölf Minuten ging es elfeinhalb um die vergebene Kopfballchance von Thomas Müller.“
(Bayern-Profi Bastian Schweinsteiger über den Inhalt seines Gesprächs mit Pep Guardiola beim Training am Sonntag in München.)