präsentiert von
Menü
Erste Diagnose

Lahm erleidet Muskelverhärtung

Das hatte selbst Philipp Lahm noch nicht erlebt! Gegen ZSKA Moskau am Mittwochabend war für den 30-Jährigen zum ersten Mal in seiner Zeit beim FC Bayern ein Spiel bereits vor der Pause beendet. In der 26. Minute verließ der FCB-Kapitän mit Oberschenkelproblemen vorsichtshalber das Spielfeld, zwei Minuten später wurde er offiziell ausgewechselt. Doch Lahm hatte wohl Glück im Unglück.

Denn eine erste Untersuchung in der Kabine ergab lediglich eine Muskelverhärtung im rechten Oberschenkel. Nach der Rückkehr nach München wird Lahm am Donnerstag noch genauer untersucht werden.

In Moskau kam für den deutschen Nationalspieler Thiago zu seinem ersten Europapokal-Einsatz im FCB-Trikot. Die Kapitänsbinde übernahm Manuel Neuer.

Weitere Inhalte