präsentiert von
Menü
Oberschenkelzerrung

Pause für FCB-Kapitän Lahm

Ohne Kapitän Philipp Lahm muss der FC Bayern zumindest die nächsten beiden Spiele gegen Eintracht Braunschweig und den FC Augsburg bestreiten. Der 30 Jahre alte Nationalspieler zog sich im Champions-League-Gruppenspiel bei ZSKA Moskau am Mittwochabend eine Zerrung im hinteren rechten Oberschenkel zu und muss definitiv in den nächsten beiden Partien pausieren. Das ergab eine eingehende Untersuchung am Donnerstag in München nach der Rückkehr aus der russischen Hauptstadt.

Bei eisigen Temperaturen und rutschigem Geläuf hatte sich Lahm die Blessur Mitte der ersten Halbzeit zugezogen und musste daraufhin in der 30 Minute ausgewechselt werden. Im Laufe der kommenden Woche wird sich Lahm weiteren Kontrolluntersuchungen unterziehen. Danach wird über die Rückkehr des FCB-Kapitäns in den Trainingsbetrieb entschieden.

Damit wird die Ausfallliste beim deutschen Rekordmeister immer länger. Neben Lahm fehlen auch dessen Stellvertreter Bastian Schweinsteiger (Sprunggelenk-Operation), Franck Ribéry (angebrochene Rippe), Claudio Pizarro und Xherdan Shaqiri (beide Aufbautraining nach Muskelbündelriss) sowie Holger Badstuber (Reha nach Kreuzbandriss).

Weitere Inhalte