präsentiert von
Menü
Stimmen nach Hoffenheim

'Wir hatten das Quäntchen Glück'

Es war nicht die beste Saisonleistung des FC Bayern, aber am Ende trat man am Samstagabend die Heimreise aus Sinsheim mit drei wichtigen Punkten und als Bundesliga-Tabellenführer an. „Nicht alles lief optimal“, erklärte Trainer Pep Guardiola, „aber wir hatten das Quäntchen Glück.“ Karl-Heinz Rummenigge bezeichnete den Sieg in Hoffenheim als „eine schwere Geburt. Wir sind sehr zufrieden, dass wir zum Schluss das Spiel noch 2:1 gewonnen haben.“

Die Stimmen im Überblick

Karl-Heinz Rummenigge: „Man hat in der Vergangenheit schon gesehen, dass wir hier immer sehr knappe Ergebnisse erzielt haben. Es war eine schwere Geburt. Wir sind sehr zufrieden, dass wir zum Schluss das Spiel noch 2:1 gewonnen haben.“

Josep Guardiola: „Es war sicher nicht unsere beste Leistung, aber wir haben gewonnen. Nicht alles lief optimal, daher werden wir unsere Spielweise korrigieren müssen. Die Begegnungen mit Hoffenheim waren in den letzten Jahren immer knapp, aber wir hatten das Quäntchen Glück.“

Manuel Neuer: „Das 1:0 habe ich verschuldet, ich weiß nicht, wie das passieren konnte. Da habe ich der TSG ein Geschenk gemacht. Wir sind danach aber gut zurückgekommen, haben das 1:1 gemacht, in der zweiten Halbzeit dann den Führungstreffer. Da wir viele gute Chancen hatten, haben wir verdient gewonnen.“

Mario Götze: „Wir kommen irgendwie immer schlecht ins Spiel - obwohl man sagen muss, dass wir in der ersten Halbzeit sehr wenig zugelassen haben. Wir hatten aber auch wenige große Torchancen vorne. Ich weiß nicht, woran es liegt. Dann geraten wir unglücklich in Rückstand und laufen wieder hinterher. Das ist natürlich nicht so prickelnd.“

Markus Gisdol (Trainer Hoffenheim): „Wir haben dem FCB gut Paroli geboten. Wenn du aber die Bayern noch mehr ärgern willst, muss alles optimal laufen. Da darfst du so einen abgefälschten Schuss zum Ausgleich nicht kriegen. Ich habe jetzt gemischte Gefühle. Auf der einen Seite bin ich froh, dass wir die Bayern so in Bedrängnis gebracht haben. Auf der anderen stehen wir jetzt mit leeren Händen da.“

Niklas Süle (Torschütze Hoffenheim): „Wir haben heute gegen die beste Mannschaft der Welt eine gute Leistung abgeliefert. Wir haben gut dagegengehalten und unsere Chancen gehabt. Aber Bayern hat nun mal die Qualität, um dann das 2:1 zu machen.“

Weitere Inhalte