präsentiert von
Menü
Tag eins in Agadir

FCB will 'krönenden Abschluss schaffen'

Erst Weltmeister, dann Ferien – diese Marschroute gilt für den FC Bayern auf seiner letzten Dienstreise im Jahr 2013 zur FIFA Klub-WM in Marokko. Kurz vor Weihnachten greift der deutsche Rekordmeister nach dem Triple-Triumph in der Vorsaison und dem Gewinn des europäischen Supercups im vergangenen August nun nach dem fünften Titel und könnte damit das ohnehin schon erfolgreichste Jahr in der Vereinsgeschichte krönen.

„Natürlich müssen wir zwei Spiele noch gewinnen. Holen wir den Titel, dann wird es ein guter Urlaub für den Kopf und die Familie“, meinte Franck Ribéry kurz nach der Landung des frisch gebackenen Bundesliga-Herbstmeisters in Agadir am späten Samstagabend. Zahlreiche Fans hatten dem großen Turnierfavoriten einen begeisternden Empfang bereitet, und vor allem Europas Fußballer des Jahres war nach Ankunft in der marokkanischen Hafenstadt der am meisten gefragte Akteur für Erinnerungsfotos.

Am Sonntagvormittag stand für das Team von Trainer Pep Guardiola zunächst Regeneration auf dem Programm. Erst weit nach Mitternacht bezog der Rekordmeister sein Mannschaftsquartier vor den Toren Agadirs, so stand Ribéry & Co. der Vormittag nach dem Ausschlafen zur freien Verfügung. Manch einer ging in der weitläufigen Gartenanlage des Hotels spazieren, andere ließen sich von der medizinischen Abteilung des FCB pflegen oder erholten sich bei milden 20 Grad ein wenig in der Sonne.

Am Nachmittag ging es dann ins 45.000 Zuschauer fassende Stadion von Agadir, wo nach einer Pressekonferenz mit Ribéry und Torhüter Manuel Neuer die erste Trainingseinheit unter afrikanischer Sonne auf dem Programm stand. An gleicher Stelle bestreitet der amtierende Champions-League-Sieger am Dienstagsabend (20.30 Uhr/MEZ) sein Halbfinalspiel gegen den asiatischen Titelträger Guangzhou Evergrande. „Die chinesische Mannschaft kenne ich nicht so sehr“, gab Ribéry zu. Klar sei aber: „Wir sind Favorit!“

„Die Klub-Weltmeisterschaft ist für uns das letzte Ziel in diesem Jahr“, sagte Neuer vor dem Training. „Wir sind sehr erfolgreich gewesen und wollen es zu einem krönenden Abschluss schaffen. Es ist ein ganz besonderer Wettbewerb für uns“, so der Schlussmann des FCB weiter. Den chinesischen Gegner werde man im vorletzten Spiel des Jahres auf keinen Fall unterschätzen. Neuer kündigte an: „Wir wollen den Cup gewinnen und dementsprechend werden wir mit der richtigen Einstellung ins Spiel gehen.“

Für fcbayern.de in Agadir: Carsten Zimmermann