präsentiert von
Menü
Inside

Rückrundenstart am Freitagabend

Der FC Bayern wird am Freitagabend, den 24. Januar 2014 (20:30 Uhr), mit einem Auswärtsspiel bei Borussia Mönchengladbach die Bundesliga-Rückrunde eröffnen. Das gab die Deutsche Fußball-Liga (DFL) am Donnerstag bekannt. Der Start ins neue Fußball-Jahr findet für den Rekordmeister in Form einer englischen Woche statt. Denn am Mittwoch (29. Januar, 20 Uhr) nach dem Auftaktspiel steigt die Nachholpartie beim VfB Stuttgart, am folgenden Sonntag (2. Februar, 17:30 Uhr) das Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt. Danach stehen beim 1. FC Nürnberg (8. Februar) und gegen den SC Freiburg (15. Februar) zwei 15:30-Uhr-Samstagsspiele auf dem Programm. Den kompletten FCB-Spielplan finden Sie hier.

Weiser und Hojbjerg mit Extraschicht

Es ist Usus geworden in dieser Saison, dass trainingsfrei beim FC Bayern nicht bedeutet, dass nicht geschwitzt würde an der Säbener Straße. Das galt auch für diesen trainingsfreien Donnerstag. Mitchell Weiser und Pierre-Emile Hojbjerg legten nämlich eine freiwillige Extraschicht ein. Unter Anleitung von Hermann Gerland, Andreas Kornmayer und Lorenzo Buenaventura trainierten sie ergänzt um einige Spieler der zweiten Mannschaft auf dem Rasen.

HSV ohne Adler und Ilicevic

Der Hamburger SV muss am Samstag beim Spiel in München ohne seine Nummer eins auskommen.„René Adler wird nicht spielen wegen seiner Sprunggelenksverletzung“, sagte HSV-Trainer Bert van Marwijk am Donnerstag. Die Verletzung hatte sich Adler am vorigen Wochenende in der Heimpartie gegen den FC Augsburg (0:1) zugezogen. Für den 28-Jährigen will van Marwijk Ersatzmann Jaroslav Drobny einsetzen.„Er macht einen guten Eindruck im Training“, erklärte der Coach. Den Norddeutschen fehlt zudem der Kroate Ivo Ilicevic. Van Marwijk begründete den Ausfall mit„tragischen Familienumständen“.

FCB-Stars eröffnen HUBLOT-Shop

Riesenandrang herrschte am Mittwochabend in der Münchner Maximilianstraße, wo eine Abordnung des Rekordmeisters einen neuen Shop von Partner HUBLOT offiziell eröffnete. Uli Hoeneß, Karl-Heinz Rummenigge, Philipp Lahm, Manuel Neuer, Franck Ribéry, Bastian Schweinsteiger, Xherdan Shaqiri und Daniel van Buyten besuchten die Veranstaltung. Höhepunkt war ein Elfmeterschießen mit FCB-Keeper Neuer im Tor. Dabei wurden für einen guten Zweck 23.000 Euro herausgeschossen. Jean-Claude Biver, Geschäftsführer der Schweizer Prestige-Uhrenmarke, legte aus eigener Tasche noch einmal den gleichen Betrag oben drauf, so dass insgesamt 46.000 Euro zusammenkamen. Bei FCB.tv gibt es noch an diesem Donnerstag einen ausführlichen Bericht dazu zu sehen.

Neuer Allianz-Service an der Arena

Der Winter kommt - und die Allianz hat sich etwas Besonderes einfallen lassen, um Wartezeiten vor der Arena zu verkürzen. Ab dem Heimspiel gegen Hamburg am Samstag bietet der Bayern-Partner Familien mit Kindern, Senioren, Frauen sowie Rollstuhlfahrern am sogenannten Allianz-Familieneingang einen schnelleren Zutritt zum Stadion. Außerdem transportiert fortan der Allianz Shuttle Service Senioren, Familien mit Kindern und Personen mit eingeschränkter Mobilität per E-Car von der U-Bahn-Stadion Fröttmaning zum Stadion-Eingang und zurück. Ab 2 Stunden vor Spielbeginn und nach Spielende für eine Stunde steht dieser tolle Service zur Verfügung.

FCB knackt Millionengrenze bei Google+

Am Mittwochmorgen hat der FC Bayern auch bei Google+ die Millionengrenze überschritten. Vor einem Jahr, im Dezember 2012, war der Rekordmeister dort mit einem eigenen Auftritt an den Start gegangen - eine Erfolgsgeschichte! Denn innerhalb kürzester Zeit mauserte sich die FCB-Page zur größten deutschen Seite bei Google+. Die Fans erhalten dort aktuelle Posts zu Training und Spielen des FCB sowie aktuelle News rund um den Verein. Regelmäßig finden auch Hangouts mit Spielern und Persönlichkeiten des Triple-Siegers statt. Reinschauen lohnt sich: www.google.com/+fcbayern.