präsentiert von
Menü
'Jahr der Superlative'

'Wunderbare Stimmung' bei FCB-Weihnachtsfeier

Alle Jahre wieder - so schön aber war sie vielleicht noch nie, die Weihnachtsfeier des FC Bayern München! Am Nachmittag des zweiten Advents kam die Bayern-Familie in Alfons Schuhbecks teatro zusammen, um besinnlich auf ein „Jahr der Superlative“, wie es Karl-Heinz Rummenigge nannte, zurückzublicken. „Wir haben alles erlebt, was es im Positiven zu erleben gibt. Es ist von Januar bis Dezember wunderbar gelaufen“, resümierte Bayerns Vorstandsvorsitzender in seiner knapp zehnminütigen Rede am Tag nach dem beeindruckenden 7:0-Sieg bei Werder Bremen.

Um kurz vor 14:00 Uhr - nach der morgendlichen Trainingseinheit - trafen die Spieler mit ihren Familien ein. Alfons Schuhbeck und sein Team sorgten in den folgenden Stunden für das leibliche Wohl. Auf der Bühne zeigten unter anderem ein Marionettenspieler, ein Seifenblasenkünstler und ein Jongleur ihr Können, was auch die Kinder der Bayern-Stars - für die es extra Schnitzel mit Pommes gab - begeisterte. Musikalisch wurde den rund 200 Gästen ebenfalls einiges geboten.

Als „wunderbar“ bezeichnete Rummenigge die familiäre Atmosphäre und stellte fest: „Bei der Jahreshauptversammlung im November habe ich noch einmal gespürt, welche Kraft, welche Qualität und welche Klasse dieser außergewöhnliche Klub hat.“ Sportlich lässt sich das Jahr 2013 ohnehin kaum mehr toppen. Nur zwei Pflichtspielniederlagen (0:2 gegen den FC Arsenal im CL-Achtelfinal-Rückspiel / 2:4 im Supercup in Dortmund) musste der Triple-Sieger hinnehmen.

'Ich hoffe, dass es so weitergeht'

„Über 15 Millionen Fans begleiten den FC Bayern München in Deutschland Woche für Woche. Und sie haben jede Woche einen entspannten Sonntag“, erklärte Rummenigge, „genau wie Uli Hoeneß und ich.“ In den letzten Jahren habe der Präsident ihn sonntags immer mal wieder angerufen, um über schlechte Spiele zu diskutieren und seinem Ärger Luft zu machen. „Jetzt habe ich fast ein Jahr keinen Anruf mehr von Uli bekommen“, so Rummenigge: „Ich hoffe, das geht so weiter, denn dann weiß ich, dass die Dinge im Fluss sind und alles wunderbar ist.“

Später am Nachmittag richtete dann noch Philipp Lahm einige Worte an die Gäste. Der Schlusssatz einer rundum gelungenen Weihnachtsfeier 2013 gehörte Vorstandschef Rummenigge: „Der Respekt in der Welt vor dem FC Bayern war nie größer!“ Fehlt eigentlich nur noch die Krönung am 21. Dezember: Der Titel bei der Klub-Weltmeisterschaft in Marokko.

Weitere Inhalte