präsentiert von
Menü
Auslosung in Brasilien

Unangenehme WM-Gruppe für Lahm und Co.

Es hätte durchaus leichter kommen können! Die deutsche Nationalmannschaft um Kapitän Philipp Lahm und zahlreiche weitere Bayern-Spieler bekommt es in der Vorrunde der Weltmeisterschaft in Brasilien in Gruppe G mit Portugal, Ghana und den USA zu tun. Das ergab die Auslosung im extra errichteten Festsaal in Costa do Sauípe am Freitagabend, bei der unter anderem die ehemaligen Weltstars Lothar Matthäus (Deutschland), Fabio Cannavaro (Italien), Zinédine Zidane (Frankreich) und Cafu (Brasilien) als Los-Assistenten fungierten.

Zum Auftakt muss sich die Auswahl von Bundestrainer Joachim Löw am 16. Juni in Salvador mit Cristiano Ronaldos Portugiesen messen. Am 21. Juni spielt das DFB-Team in Fortaleza gegen Ghana. Zum Abschluss der Gruppenphase gibt es am 26. Juni in Recife ein Wiedersehen mit den USA und Jürgen Klinsmann - dem ehemaligen FCB- und Bundestrainer. Die DFB-Auswahl wurde bei der Auslosung als einer von acht Gruppenköpfen gesetzt. Das Spektakel in dem brasilianischen Badeort wurde von 4800 geladenen Gästen verfolgt.

Sollte Deutschland die Vorrunde als Gruppensieger überstehen, würde es das Achtelfinale am 30. Juni in Porto Alegre bestreiten. Gegner wäre eine Mannschaft aus der Gruppe H mit Belgien, Algerien, Russland und Südkorea. Die weiteren Stationen wären das Viertelfinale am 4. Juli in Rio de Janeiro und das Halbfinale am 8. Juli in Belo Horizonte. Das Endspiel steigt am 13. Juli im bekanntesten Fußball-Tempel Brasiliens, dem Maracanã-Stadion in Rio de Janeiro.

Drei direkte Bayern-Duelle

Die Auslosung brachte aus Bayern-Sicht viele interessante Gruppen hervor: Das Eröffnungsspiel der Weltmeisterschaft bestreiten Dantes Brasilianer und Mario Mandzukic‘ Kroaten am 12. Juni in São Paulo. Mandzu wird dann aber wohl fehlen, da er im letzten Playoff-Spiel seines Nationalteams die Rote Karte gesehen hatte. Zudem bekommen es die beiden FCB-Stars in Gruppe A mit Mexiko und Kamerun zu tun.

Ein Duell der Superlative wird auch in Gruppe B gleich am ersten Spieltag steigen: Spanien - mit Javi Martínez und Thiago - trifft auf die Niederlande um Arjen Robben. Chile und Australien wurden ebenfalls in diese Vorrundenstaffel gelost. Das dritte FCB-Treffen findet in Gruppe E statt, wenn Franck Ribérys Franzosen Xherdan Shaqiris Schweizern begegnen! Die weiteren Gegner: Ecuador und Honduras. Daniel van Buyten und Belgien kämpfen in Gruppe H gegen Algerien, Russland und Südkorea um den Achtelfinal-Einzug.

Weitere Inhalte