präsentiert von
Menü
'Top Bedingungen'

Klub-Weltmeister nimmt Training auf

Der erste Arbeitstag nach dem wohlverdienten Urlaub hatte es gleich in sich für die Bayern-Profis. Um 8 Uhr morgens trafen Pep Guardiola, Philipp Lahm, Franck Ribéry und Co. am Münchner Flughafen ein, bevor die FCB-Delegation fünf Stunden und 15 Minuten über den Wolken nach Katar schwebte. Ein wenig Zeit also, Urlaubsanekdoten auszutauschen oder ein Nickerchen zu machen. Doch nach der Landung im angenehm warmen Doha und der Busfahrt zum Hotel war es schnell vorbei mit der Ruhe: Um 18:30 Uhr Ortszeit bat Reiseführer Guardiola seine Mannschaft im Volkswagen Camp Qatar zur ersten Einheit des neuen Jahres.

„Wir haben hier top Bedingungen“, sagte Sport-Vorstand Matthias Sammer noch vor dem rund 75-minütigen Jahresauftakt, bei dem sich die Klub-Weltmeister vor allem den langen Flug aus den Beinen liefen. Ebenfalls seine Runden drehte Bastian Schweinsteiger, der gemeinsam mit Rehatrainer Thomas Wilhelmi auf dem Gelände der Aspire Academy joggte.

Ebenfalls individuell arbeitete Arjen Robben - wie schon während seines Urlaubes, in dem der Niederländer mit Fredi Binder für seine baldige Rückkehr ackerte. Holger Badstuber absolvierte derweil am Sonntag Einheiten auf dem Rad und machte Aquajogging.

Endgültig wiedervereint war der Kader übrigens erst in Doha. Robben, Dante, Rafinha und Claudio Pizarro reisten am Samstag aus ihren Urlaubsdomizilen an, am Sonntagmorgen trafen auch Jérôme Boateng, Tom Starke und Xherdan Shaqiri wohlbehalten im Wüstenemirat an, wo sie erstmals im neuen Jahr auf ihre Teamkollegen trafen.

Ein paar Urlaubserlebnisse dürften also auch nach dem Auftakt noch ausgetauscht werden, im Fokus aber steht in den kommenden Tagen vor allem eines: Schwitzen in Doha!

Für fcbayern.de in Doha: Marco Donato und Niko Heindl

Weitere Inhalte