präsentiert von
Menü
Auf Kahns Spuren

Neuer freut sich über 'große Ehre'

Welttorhüter 2013! Ein Titel mit zauberhaftem Klang. Und seit Dienstag ist er im Besitz von Manuel Neuer, der bei der Wahl von der International Federation of Football History & Statistics (IFFHS) auf Platz eins landete – mit deutlichem Vorsprung vor Buffon und Cech. Das wirkt nach. Auch bei einem Mann, der zuletzt im Grunde alles gewonnen hat, was es zu gewinnen gab.

„Das ist etwas ganz Großes“, freute sich Neuer auch am Tag darauf noch „riesig“ über diese „große Ehre“, die dem Nationalkeeper zuteil wurde. „Das habe ich in erster Linie der Mannschaft zu verdanken“, blieb Neuer jedoch bescheiden, und sprach auch allen „Förderern und Trainern, die ich bisher hatte“ einen großen Dank aus.

„Diese Wahl hat Tradition, damit hat sie einen großen Stellenwert“, merkte Sportvorstand Matthias Sammer zufrieden an. „Es ist logisch und konsequent, dass Manuel Neuer gewählt worden ist, weil er ein kompletter Torhüter ist. Er ist ein Führungsspieler bei uns.“ Und: „Er ist ein außergewöhnlicher Mensch und außergewöhnlicher Charakter.“

Riesig war die Freude auch bei Neuers Teamkollegen. „Vor dem Training gestern gab es einen großen Applaus, alle haben gratuliert“, so der 27-Jährige, der auch viele Mails von „den üblichen Verdächtigen“ bekommen habe, wie Neuer verriet. Auch Dante lobte seinen Hintermann überschwänglich. „Wir freuen uns sehr für ihn. Was er letzte Saison gezeigt hat, war sehr, sehr stark. Seine Qualität ist Weltklasse, das wissen wir.“

'Manuel kann eine Ära prägen'

So sehr sich Neuer auch über die Auszeichnung freut – der Welttorhüter würde am liebsten wieder gemeinsam mit seinen Teamkollegen Erfolge feiern. „Ich freue mich mehr über die Titel, die man zusammen erreicht. Ich bin ein Teamspieler“, sagte Neuer, der als erster deutscher Torhüter nach Oliver Kahn als bester Torwart der Welt geehrt wird. Kahn hatte den Titel insgesamt dreimal (1999, 2001, 2002) gewonnen und maßgeblichen Anteil an den damaligen Erfolgen des FC Bayern.

„Manuel ist von seiner Altersstruktur in einer Phase, wo er eine ähnliche Ära prägen kann wie Oliver Kahn“, hofft Sammer auf weitere Erfolge mit Neuer im Tor des deutschen Rekordmeisters. Abwehrmann Dante jedenfalls freut sich auf die kommenden Aufgaben mit Neuer hinter sich: „Bei Manuel fühlen wir uns sicher. Aber wichtig ist, dass wir immer gut zusammen arbeiten. Wir müssen ihm weiterhelfen.“

Für fcbayern.de in Doha: Marco Donato

Weitere Inhalte