präsentiert von
Menü
EURO 2016

FCB-Profis kennen ihre Qualifikationsgegner

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Das gilt auch für die nächste Europameisterschaft, die im Jahr 2016 in Frankreich stattfinden und erstmals mit 24 Mannschaften ausgetragen wird. Am Sonntagmittag fand im Palais des Congrès Acropolis in Nizza die Auslosung der EM-Qualifikationsgruppen statt. Bundestorwarttrainer Andreas Köpke und zwölf weitere ehemalige Torhüter zogen dabei die Kugeln für die acht Gruppen mit sechs Teams und eine Gruppe mit fünf Teams plus Gastgeber Frankreich, der in der Gruppe I außer Konkurrenz mitspielen wird.

Für die Profis des FC Bayern ergab die Auslosung folgende Qualifikationsgruppen:

Gruppe A: Niederlande, Tschechien, Türkei, Lettland, Island, Kasachstan
Gruppe B: Bosnien-Herzegowina, Belgien, Israel, Wales, Zypern, Andorra
Gruppe C: Spanien, Ukraine, Slowakei, Weißrussland, Mazedonien, Luxemburg
Gruppe D: Deutschland, Irland, Polen, Schottland, Georgien, Gibraltar
Gruppe E: England, Schweiz, Slowenien, Estland, Litauen, San Marino
Gruppe F: Griechenland, Ungarn, Rumänien, Finnland, Nordirland, Färöer Inseln
Gruppe G: Russland, Schweden, Österreich, Montenegro, Moldawien, Liechtenstein
Gruppe H: Italien, Kroatien, Norwegen, Bulgarien, Aserbaidschan, Malta
Gruppe I: Portugal, Dänemark, Serbien, Armenien, Albanien, Frankreich

Da die EM-Teilnehmerzahl auf 24 Teams erhöht wurde, qualifizieren sich die besten beiden Teams jeder Gruppe und der insgesamt beste Dritte direkt für die Endrunde vom 10. Juni bis 10. Juli 2016. Die acht weiteren Gruppendritten bestreiten im November 2015 Playoff-Spiele, um die letzten vier EM-Teilnehmer zu ermitteln.

Die EM-Qualifikation beginnt am 7. September 2014 und endet am 13. Oktober 2015. Die Begegnungen finden künftig in einem neuen Modus mit fixen Doppel-Spieltagen statt. Statt wie bisher freitags und dienstags steigen die Spiele nun immer Donnerstag und Sonntag oder Freitag und Montag oder Samstag und Dienstag. Anstoßzeit an Wochentagen ist grundsätzlich wie in der Champions League 20.45 Uhr. An Wochenenden ist auch ein Anpfiff um 18.00 Uhr möglich.

Weitere Inhalte