präsentiert von
Menü
Inside

U19 besiegt Burghausen klar

Mit einer hochkonzentrierten und spielerisch überzeugenden Leistung hat die U19 des FC Bayern am 16. Spieltag der A-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest den SV Wacker Burghausen mit 5:0 (4:0) geschlagen. „Heute bin ich sehr zufrieden. Kompliment an meine Jungs! Wir haben unseren Spielplan umgesetzt und dazu wirkliche schöne Tore erzielt“, sagte Trainer Heiko Vogel. In der ersten Viertelstunde hielten die noch punktlosen Burghausener gut dagegen, nach dem Führungstreffer durch Daniel Hägler (19./Foulelfmeter) agierten aber nur noch die Bayern. Hägler mit seinem zweiten Elfmetertor (25.) und Milos Pantovic (29./30.) entschieden das Spiel noch vor der Pause. In der zweiten Hälfte scheiterte Lucas Scholl zwei Mal per Freistoß am Aluminium. Den Schlusspunkt setzte schließlich Steven Ribéry mit einer schönen Einzelleistung zwanzig Minuten vor Spielende.

Fleißiges Duo

Eigentlich war ja trainingsfrei am Sonntag. Doch zwei Bayern hielten es wieder einmal trotzdem nicht ganz ohne Training aus. Daniel van Buyten, der am Vortag beim 4:0 gegen Freiburg erstmals nach der Winterpause zum Einsatz gekommen war, und Mitchell Weiser absolvierten in Eigenregie eine intensive Laufeinheit.

Weitere Inhalte