präsentiert von
Menü
Inside

Shaqiri wieder am Ball

Das Comeback von Xherdan Shaqiri rückt immer näher. Zehn Tage nach seinem gegen den SC Freiburg erlittenen Muskelfaserriss im Oberschenkel nahm der Schweizer Nationalspieler am Dienstag das Balltraining auf. „Ich habe keine Probleme mehr und kann den Oberschenkel wieder voll belasten“, sagte der 22-Jährige gegenüber fcbayern.de. Im Laufe der Woche soll Shaq wieder ins Mannschaftstraining des Rekordmeisters zurückkehren.

Boateng setzt sich für UNESCO ein

Bayern-Profi Jérôme Boateng hat ein Herz für Kinder. Der Innenverteidiger gab am Dienstag in einer Münchner Gesamtschule den Startschuss für das Spendenprojekt „Living a Dream“ des Fördervereins der Stiftung UNESCO „Pro Kinderhilfe e.V.“, das sich für benachteiligte Kinder in Brasilien einsetzt, die bedroht sind von Hunger, Gewalt, Ausbeutung und Kriminalität. Ziel des Projektes ist, Kinder und Jugendliche aus den Favelas zu holen und neben einer soliden Grundbildung die Möglichkeit zu bieten, unter professioneller Anleitung Fußball zu spielen. „Mir ist es ein besonderes Anliegen, Jugendlichen eine Perspektive zu bieten. Das wollen wir mit diesem Projekt erreichen“, sagte Boateng, selbst Vater von Zwillingen.

FCB II gewinnt Generalprobe

Die lange Winterpause neigt sich dem Ende, der Countdown bis zum lang ersehnten ersten Pflichtspiel des FC Bayern II in diesem Jahr tickt. Vier Tage vor dem Auftaktspiel gegen den SV Schalding-Heining am kommenden Freitagabend (19:00) im Grünwalder Stadion kam die Mannschaft von Trainer Erik ten Hag in ihrem letzten Vorbereitungsspiel gegen den Bayernligisten SV Pullach zu einem ungefährdeten 3:0 (0:0)-Sieg. Nach torloser erster Halbzeit erzielte Vladimir Rankovic nach schönem Zuspiel von Niklas Horn in der 76. Minute die Führung. Nur sechs Minuten später trug sich der Vorbereiter selbst in die Torschützenliste ein, ehe Christian Derflinger (85.) in der Schlussphase den Endstand herstellte.

Erste Heimniederlage für FCB-Basketballer

Die Serie ist gerissen! Nach elf Heimsiegen hintereinander mussten die Basketballer des FC Bayern in der Beko BBL nun die erste Saisonniederlage in heimischer Halle hinnehmen. Am 23. Spieltag unterlag das Team von Headcoach Svetislav Pesic vor 5.017 Zuschauern im Audi Dome den Artland Dragons mit 86:91 (51:42). Über drei Viertel der Partie sah es nach dem 12. Heimsieg des souveränen Tabellenführers aus, doch im letzten Spielabschnitt verloren die Hausherren ihren Rhythmus, erzielten nur 15 Punkte und mussten sich schließlich den Gästen geschlagen geben. Mit 18 Punkten war Nihad Djedovic der treffsicherste Schütze der Münchner.