präsentiert von
Menü
Lazarett lichtet sich

Schweinsteiger zurück im Teamtraining

Die Freude stand ihm ins Gesicht geschrieben. Als er den Rasen betrat. Als er mit den Kollegen schwitzte. Als er vom Platz ging. Mit einem nicht zu übersehenden Lächeln ist Bastian Schweinsteiger am späten Mittwochnachmittag ins Mannschaftstraining zurückgekehrt.

Zuletzt hatte der FCB-Vizekapitän vor vier Wochen, im Trainingslager in Katar, mit der Mannschaft trainiert. Danach zwang ihn eine Kniereizung zu einer erneuten Pause. Doch jetzt ist er zurück und war - zur Freude der Rund 400 Fans an der Säbener Straße - wieder mittendrin im Geschehen.

Egal ob bei den anfänglichen taktischen Übungen - noch hinter zugezogenen Vorhängen -, beim anschließenden Fußball-Fitness-Parcours mit Torabschluss oder zum Schluss beim Dreier-Turnier - Schweinsteiger nahm an der kompletten  Einheit teil. Am Ende erzielte er nicht nur zweimal das Siegtor für seine Mannschaft, sondern bejubelte mit seinen Teamkollegen auch den Turniersieg.

Badstubers erste Laufschritte

Mit Schweinsteigers Trainingscomeback haben sich die Reihen im FCB-Lazarett endgültig gelichtet. Javi Martínez und Daniel van Buyten, die zuletzt ebenfalls angeschlagen pausieren hatten müssen, trainieren bereits seit vergangenem Samstag wieder mit der Mannschaft. Nur Tom Starke muss wegen leichter Nackenbeschwerden derzeit kürzer treten.

Im Rehatraining ist Holger Badstuber somit jetzt Einzelkämpfer. Auch für den am Kreuzband verletzten Nationalverteidiger geht es aber vorwärts. Mittlerweile macht er auf dem sogenannten Alter G, einem speziellen Laufband, auf dem das Körpergewicht des Läufers reduziert werden kann, erste Laufschritte.

Weitere Inhalte