präsentiert von
Menü
Charity-Aktion

Bayern-Profis tragen Trikot mit Fan-Namen

Die Fans des FC Bayern München haben die einmalige Möglichkeit, sich auf einem Originaltrikot des amtierenden Triple-Siegers verewigen zu lassen. Zum Bundesliga-Spitzenspiel gegen Bayer 04 Leverkusen am 15. März 2014 in der Allianz Arena wird die Mannschaft von Pep Guardiola ein Aktionstrikot zugunsten der Deutschen Sporthilfe tragen, auf welchem die Namen aller Käufer dieser limitierten Edition stehen werden.

Ab sofort können diese Trikots über den FC Bayern Online-Shop erworben werden. Die von den Profis getragenen Trikots können zudem im Nachgang ersteigert werden.

Der FC Bayern München unterstützt damit gemeinsam mit seinen Partnern Deutsche Telekom und adidas die Stiftung Deutsche Sporthilfe. Der Reinerlös des Verkaufs der limitierten Edition kommt als Spende der Sporthilfe zugute.

Den Startschuss zu der Aktion haben am Wochenende beim „Ball des Sports“ Andreas Jung (Vorstandsmitglied FC Bayern München) und Thorsten Langheim (Bereichsleiter Group Corporate Development Deutsche Telekom) gegeben. Mit einem rund sieben Quadratmeter großen Riesentrikot, das von zahlreichen Prominenten unterschrieben wird, geht die Aktion in den nächsten Wochen an die Öffentlichkeit.

Die Deutsche Sporthilfe unterstützt bundesweit Nachwuchs- und Spitzensportler aus über 50 Sportarten, die nicht von ihrem Sport leben können und in der Regel Studium, Ausbildung oder Arbeit mit dem Leistungssport kombinieren. Derzeit genießen rund 3.800 Athletinnen und Athleten die Förderung der Sporthilfe – über 46.000 sind es bereits seit der Gründung im Jahr 1967. In dieser Zeit hat die Sporthilfe über 385 Millionen Euro aufgewendet.

Die 2010 gestartete Spenden-Initiative „Dein Name für Deutschland“ ruft jeden Sportfan in Deutschland auf, sich für deutsche Spitzensportler zu engagieren. Mit der Teilnahme an dieser Fanaktion oder als „offizieller Sponsor der deutschen Spitzensportler“ kann jeder seinen Teil zum Erfolg beizutragen. Mehr unter: www.dein-name-fuer-deutschland.de.

Weitere Inhalte