präsentiert von
Menü
Stimmen zum Spiel

'Drei Punkte mehr, ein Spiel weniger'

Der FC Bayern eilt weiter von Sieg zu Sieg in Richtung 24. Meistertitel. Durch den klaren 4:0-Erfolg gegen den SC Freiburg baute der Rekordmeister seine Siegesserie auf nun 46 Bundesligaspiele ohne Niederlage aus. „Wir sind alle froh, dass wir das Spiel gewonnen haben“, meinte Xherdan Shaqiri, der mit zwei Treffern großen Anteil am 19. Saisonsieg hatte. „Wir haben diesmal nicht super gespielt, aber seriös“, sagte Trainer Pep Guardiola, der aber dennoch „sehr zufrieden“ war nach dem 19. Saisonsieg.

Die Stimmen zum Spiel gegen den SC Freiburg

Pep Guardiola: „Es ist immer schwierig, wenn alle Welt sagt, du musst gewinnen. Ich bin sehr zufrieden. Es ist unglaublich wie die Spieler sich immer wieder konzentrieren, egal was passiert. Wir haben diesmal nicht super gespielt, aber seriös. Wir haben nur in den ersten 15, 20 Minuten der zweiten Halbzeit gut gespielt. Die Qualität unseres Kaders war heute der Unterschied. Drei Punkte mehr, ein Spiel weniger.“

Manuel Neuer:
„Es war ein toller Tag für uns. Wir wollten vor dem Arsenal-Spiel eine gute Leistung abliefern. Jetzt freuen wir uns auf die Champions League.“

Xherdan Shaqiri: „Wir haben heute Spaß gehabt und sind alle froh dass wir das Spiel gewonnen haben.“

Christian Streich (Trainer SC Freiburg): „Wir haben alles versucht und sind nicht zufrieden mit dem Ergebnis. Wir haben versucht Bayern hoch anzulaufen, bis zur 20. Minute hatte Bayern nicht viele Torchancen, dann machen sie ein Tor, kurz danach das zweite. Meine Jungs haben alles gegeben. Wichtig ist, dass sie für die kommenden Spiele diese Mentalität beibehalten.“

Oliver Baumann (Kapitän SC Freiburg):
„Ich habe ja schon mal sieben gekriegt, da sind vier noch harmlos. Wir haben dagegen gehalten aber sie sind einfach ein paar Klassen besser. Ich finde nicht, dass wir es schlecht gemacht haben, aber wir haben trotzdem vier Tore gekriegt. Das vierte ärgert mich am meisten weil wir es in der zweiten Halbzeit eigentlich im Griff hatten und dann machen sie noch mal ein Tor.“

Weitere Inhalte