präsentiert von
Menü
Stimmen zum Mainz-Spiel

'Heute bin ich einfach zufrieden'

Der 24. Sieg im 26. Bundesliga-Spiel, der 18. Sieg in Folge: Die Laune der Bayern war gut nach dem 2:0-Sieg beim 1. FSV Mainz 05. „Heute bin ich einfach zufrieden, dass wir gewonnen haben gegen einen der härtesten Gegner der Saison“, freute sich Pep Guardiola nach dem hart erkämpften Sieg in der Coface Arena, ehe der Cheftrainer auf die nächste Aufgabe vorausblickte.

Die Stimmen im Überblick

Pep Guardiola: „Wir haben gegen einen sehr starken Gegner gespielt und gewonnen. Heute haben wir den Rekord auf 18 Siege in Folge ausgebaut. Da steckt harte Arbeit dahinter. Heute bin ich einfach zufrieden, dass wir gewonnen haben gegen einen der härtesten Gegner der Saison. Jetzt fehlt uns nur noch ein Sieg. Wir haben es in der Hand, am Dienstag in der Hauptstadt Deutscher Meister zu werden.“

Bastian Schweinsteiger: „Hier in Mainz sind Siege immer hart erkämpft. Das ist eine sehr aggressive Mannschaft, mit einem sehr hohen Pressing. Es war nicht einfach in der ersten Halbzeit. Aber am Schluss wurden sie müde. Wann wir Meister werden, ist uns relativ egal. Wir wollen unseren Rhythmus hochhalten. Die zweite Halbzeit war ganz okay.“

Jérôme Boateng: „Das Wichtigste ist, dass wir gewonnen und einen weiteren Schritt zur Meisterschaft gemacht haben. Es ist wunderschön, dass wir in Berlin Meister werden können - dort, wo für mich alles angefangen hat. Dafür haben wir heute die Vorarbeit geleistet.“

Thomas Tuchel (Trainer FSV Mainz 05): „Ich denke, jeder Zuschauer hat gespürt, dass wir unser Herz in die Hand genommen haben. Wir haben mit viel Überzeugung und Aufwand gespielt. Aus unserer Sicht wäre es möglich gewesen, eine Belohnung in Form eines Führungstreffers zu bekommen. Es gibt wenig, was wir uns vorwerfen können.“

Weitere Inhalte