präsentiert von
Menü
Inside

DFB-Pokal-Heimmacht FC Bayern

Der FC Bayern lässt vor heimischem Publikum im DFB-Pokal fast nie etwas anbrennen. In den letzten 30 Pokal-Heimspielen sind die Münchner nur ein einziges Mal ausgeschieden - im Halbfinale gegen Schalke vor drei Jahren (0:1). Ansonsten gab es 27 Siege, 2 Mal zog der FCB im Elfmeterschießen in die nächste Runde ein. Gegen ein unterklassiges Team scheiterten die Bayern letztmals vor rund 10 Jahren (1:2 im Viertelfinale auswärts bei Alemannia Aachen).

Viertes Pokalduell in München

Im DFB-Pokal trifft der FCB vor heimischem Publikum zum 4. Mal auf den FCK (zuvor 1971, 2006, 2012). Bislang kam Bayern immer weiter; Kaiserslautern gelang bislang sogar noch nie ein Tor. Insgesamt begegneten sich beide Teams 9 Mal im Pokal - nur 1 Mal wurde der FCB rausgekegelt: Vor über 33 Jahren, im November 1980, auf dem Betzenberg (1:2). Das letzte Duell der beiden Teams im Pokal liegt knapp 18 Monate zurück. Im Oktober 2012 gewann der FCB in der Allianz Arena klar mit 4:0 und zog so ungefährdet ins Achtelfinale ein.

Letzter FCK-Sieg in München vor 17 Jahren

Jubelnde Rote Teufel in München gegen den FC Bayern? Das gab es zuletzt vor knapp 17 Jahren. Damals, am ersten Bundesliga-Spieltag der Saison 1997/98, verloren die Bayern überraschend mit 0:1 gegen den Aufsteiger aus der Pfalz. Die letzte Pflichtspielniederlage gegen Kaiserslautern gab es im August 2010 (0:2 in der Bundesliga auf dem Betzenberg). Zuletzt gewann der FCB 10 Mal in Serie gegen den FCK.

Shaqiri zurück im Lauftraining

Positive Nachrichten von Xherdan Shaqiri: Der Schweizer Nationalspieler ist 10 Tage nach seinem beim Bundesligaspiel in Augsburg erlittenen Muskelfaserriss ins Lauftraining zurückgekehrt. Shaqiri absolvierte am Dienstag im Vorfeld des Mannschaftstrainings eine lockere Einheit mit Rehatrainer Thomas Wilhelmi an der Säbener Straße. Diego Contento ist nach seiner Bänderverletzung bereits einen Schritt weiter und steht kurz vor der Rückkehr ins Teamtraining.

Neue Einlaufmusik kommt gut an

Mannschaft und Bayern-Fans haben sie sich gewünscht, am vergangenen Samstag erfolgte die Premiere: Erstmals lief „Forever Number one“, die FCB-Vereinshymne aus dem Jahr 1992, als Einlaufmusik in der Allianz Arena. „Ich war sehr beeindruckt“, berichtet FCB-Vizekapitän Bastian Schweinsteiger in den FCB.tv News, „der Mannschaft gefällt es unglaublich gut. Und es sieht auch gut aus, wenn die Fans ihre Schals hochhalten. Ich kann mich erinnern: Nach dem Champions-League-Finale in London haben unsere Fans das Lied auch gesungen.“

Weitere Inhalte