präsentiert von
Menü
Inside

FCB in München gelandet

Die Bayern sind zurück auf heimischem Boden! Um Punkt 14 Uhr setzte der Airbus A340 der Lufthansa sicher auf dem Münchner Flughafen auf. Gestartet war der Flug LH 2571 um 11:50 Uhr in Madrid, wo der FCB am Vorabend bei Real das Halbfinal-Hinspiel in der Königsklasse bestritten hatte (0:1). Nach der Landung in München verabschiedeten sich die Bayern-Profis in ihren freien Tag. Geschwitzt wird wieder am Freitagnachmittag, wenn Pep Guardiola mit seiner Mannschaft die Vorbereitung auf das Bundesliga-Spiel gegen Werder Bremen aufnimmt (Samstag, 15:30 Uhr, Allianz Arena).

FCB sorgt für Saison-Rekord

Die 0:1-Niederlage des FC Bayern im Halbfinal-Hinspiel der Champions League bei Real Madrid hat dem ZDF eine neue Quoten-Bestmarke beschert. 11,66 Millionen Fußballfans verfolgten die Partie des Titelverteidigers bei den Königlichen, was einem Marktanteil von 38,2 Prozent entsprach. Das ist der beste Wert in der laufenden Champions-League-Saison. Zum Vergleich: Beim Viertelfinale gegen Manchester United waren 10,42 Millionen Zuschauer mit von der Partie gewesen. Hinzu kommen noch einmal 820.000 Zuschauer, die bei der Sky-Übertragung gemessen wurden. Beim Rückspiel am kommenden Dienstag in München dürfte diese Quote nochmals überboten werden.

FCB II gastiert beim Schlusslicht

Für die zweite Mannschaft des FC Bayern geht es jetzt in den Saisonendspurt. Das Team von Trainer Erik ten Hag ist seit fünf Spielen ungeschlagen und will diese Serie auch am Freitagabend (18:15 Uhr) im Auswärtsspiel beim TSV Rain am Lech aufrechterhalten. Auf den ersten Blick eine vermeintlich leichte Aufgabe gegen das Tabellenschlusslicht aus Schwaben, aber der Coach warnt: „Wir werden unseren kommenden Gegner auf keinen Fall unterschätzen. Es gilt, die Konzentration hochzuhalten und nicht auf die Tabellenkonstellation zu schauen.“ Zum Auftakt des 33. Spieltages in der Regionalliga Bayern wird Ylli Sallahi dem Spitzenreiter fehlen. Der Verteidiger laboriert zurzeit an einer Innenbandverletzung am Knie. Nichtsdestotrotz ist ten Hag zuversichtlich. „Wenn wir unsere Qualität auf den Rasen bringen, bin ich überzeugt, dass wir die drei Punkte mit nach München nehmen werden.“

FCB-Korbjäger Delaney zum MVP gewählt

Große Ehre für Malcolm Delaney! Der Point Guard des FC Bayern Basketball ist zum „Most Valuable Player“ (MVP) der Hauptrunden-Saison 2013/14 gewählt worden, also zum wertvollsten Spieler der bisherigen Spielzeit in der Beko BBL. „Ich bin stolz auf die Auszeichnung, aber ich denke, sie gehört mehr dem gesamten Team“, freut sich Delaney, der zu Saisonbeginn von BK Budivelnik Kiew zu den Bayern kam. Die MVP-Ehrung des 25-jährigen Amerikaners wird bei einem der ab 10./11. Mai anstehenden Playoff-Heimspiele der Bayern vorgenommen.

Weitere Inhalte