präsentiert von
Menü
Inside

FCB zurück in München

Am Mittwochnachmittag um 15:53 Uhr kehrte der FC Bayern von seiner Champions-League-Reise aus Manchester ins heimische München zurück. Am Morgen nach dem 1:1-Unentschieden im Viertelfinal-Hinspiel bei den Red Devils absolvierte die Mannschaft von Trainer Pep Guardiola vor dem Abflug aus dem Nordwesten Englands noch eine kurze regenerative Trainingseinheit. Nach der Ankunft in der bayrischen Landeshauptstadt ging es für den FCB-Tross zunächst an die Säbener Straße, von dort starteten die Profis des Rekordmeisters in anderthalb freie Tage. Die nächste - nichtöffentliche - Übungseinheit steht somit am Freitagnachmittag auf dem Programm.

Top-Quote für Sky

Das Viertelfinal-Hinspiel des FC Bayern bei Manchester United hat dem Pay-TV-Sender Sky eine starke Quote beschert. 760.000 Fans verfolgten am Dienstagabend das 1:1 des deutschen Rekordmeisters in Old Trafford. Rechnet man die Zuschauer hinzu, die zeitgleich das Parallelspiel zwischen Atletico Madrid und dem FC Barcelona (10.000) und die Konferenz (380.000) schauten, kommt man auf insgesamt 1,15 Millionen Zuschauer an diesem Abend - die stärkste Champions-League-Einschaltquote für Sky seit November letzten Jahres.

Augsburg ohne Hahn und Werner

Der FC Augsburg muss im Bundesliga-Derby gegen den FC Bayern am Samstag auf zwei wichtige Leistungsträger verzichten. Nationalspieler André Hahn sah bei der 0:3-Niederlage in Mainz am vergangenen Wochenende seine 10. Gelbe Karte und ist damit gegen den Rekordmeister gesperrt. Schlimmer erging es Mittelfeldspieler Tobias Werner, der sich nach einem Zusammenprall mit dem Mainzer Stefan Bell einen Riss der Augenhöhle zuzog und dem FCA damit voraussichtlich drei Wochen fehlen wird.

FCB-Frauen auf Reisen

Die Fußballfrauen des FC Bayern sind in der kommenden Woche im Reisefieber. Gleich sechs Spielerinnen sind mit ihren Nationalteams unterwegs. Lena Lotzen (mit der DFB-Auswahl gegen Irland und Slowenien), Viktoria Schnaderbeck (mit Österreich gegen Bulgarien und Frankreich), Raffaella Manieri (mit Italien gegen Spanien und Rumänien), Vanessa Bürki (mit der Schweiz gegen Malta und Dänemark), Olivia Schough (mit Schweden gegen Nordirland) und Nora Holstad (mit Norwegen gegen Belgien) kämpfen um wichtige Punkte für die Qualifikation zur FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2015 in Kanada. Der Rest des Kaders von Trainer Thomas Wörle brach am Mittwochvormittag Richtung Jordanien auf, wo unter anderem ein Testspiel gegen die einheimische Nationalmannschaft auf dem Programm steht (fcbayern.de berichtete).

Weitere Inhalte