präsentiert von
Menü
Inside

Immer wieder Müller

Thomas Müller hat die alleinige Führung in der Torschützenliste der laufenden DFB-Pokalsaison übernommen. Im Halbfinale gegen Kaiserslautern (5:1) am Mittwochabend traf er in der 50. Minute vom Elfmeterpunkt zum zwischenzeitlichen 3:0, es war sein insgesamt 7. Pokaltor in dieser Spielzeit. Die Rangliste führt Müller vor dem bereits ausgeschiedenen Hoffenheimer Roberto Firmino (6) an.

Immer wieder Robben

Auch Arjen Robben fühlt sich im DFB-Pokal offenbar ganz besonders wohl. Gegen Kaiserslautern baute der Holländer mit zwei Torvorlagen seine herausragende persönliche Bilanz weiter aus. Zudem holte er den Elfmeter zum 3:0 heraus. In den letzten acht Pokalspielen kommt er nun auf 14 Torbeteiligungen (sieben Treffer, sieben Vorlagen). Insgesamt kam Robben 17 Mal im DFB-Pokal zum Einsatz und war dabei an 22 Toren direkt beteiligt (13 Tore, neun Vorlagen).

Rekordmann Schweinsteiger

Kein aktiver Bundesligaspieler hat mehr DFB-Pokalspiele bestritten als Bastian Schweinsteiger. Gegen Kaiserslautern kam der FCB-Vizekapitän zum 47. Mal im Pokal zum Einsatz und überholte damit seinen Teamkollegen Claudio Pizarro (46). Im Rekordspiel konnte sich Schweinsteiger auch über sein insgesamt neuntes Pokaltor freuen. Auf die historisch meisten Einsätze im DFB-Pokal kommt Oliver Kahn (68).

Personalsorgen in Braunschweig

Drei Tage vor dem Bundesligaspiel gegen den FC Bayern plagen Eintracht Braunschweig Personalsorgen. Mit Ken Reichel und Benjamin Kessel sind beide Außenverteidiger wegen Knieproblemen fraglich. Eine Entscheidung über einen Einsatz fällt nach Eintracht-Angaben erst nach dem Abschlusstraining am Freitag. Sicher fehlen werden Stürmer Domi Kumbela (Muskelfaserriss) sowie die beiden Verteidiger Ermin Bicakcic (Gelb-Sperre) und Jan Washausen, der sich am Mittwoch im Training einen Kreuzbandriss zuzog.

FCB II mit Testspielsieg

Die zweite Mannschaft des FC Bayern hat am Mittwoch an der Säbener Straße in einem Testspiel Drittligist Wacker Burghausen mit 5:1 besiegt. „Die erste Halbzeit hat mir überhaupt nicht gefallen, aber in den zweiten 45 Minuten haben wir dynamischen Offensivfußball geboten“, sagte Trainer Erik ten Hag. Durch Tore von Tobias Schweinsteiger (55./87. Minute), Dennis Chessa (77.), Nikola Jelisic (78.), Kevin Friesenbichler (81.) und erneut Schweinsteiger (87.) drehte der FCB II den 0:1-Halbzeitrückstand. Schweinsteiger scheiterte zudem noch vom Elfmeterpunkt (59.). Am Osterwochenende ist der FCB II spielfrei.

Talente des junior teams auf Länderspielreise

Gleich drei Spieler des FC Bayern II standen im Aufgebot der deutschen U20-Nationalmannschaft für das Spiel gegen Italien in Offenbach. Bei der 0:3 (0:0)-Niederlage am Mittwochabend spielte Verteidiger Benno Schmitz eine Halbzeit, Mitchell Weiser wurde von Trainer Frank Wormuth in der 62. Minute eingewechselt. Keeper Leopold Zingerle kam hingegen nicht zum Einsatz. Bayerns A-Junioren-Bundesligaspieler Lucas Scholl ist währenddessen erstmals in den Kader der deutschen U18-Nationalmannschaft für das Testspiel am Mittwochabend gegen England berufen worden.

Weitere Inhalte