präsentiert von
Menü
Inside

Letztes Training vor Abflug nach Madrid

Am Dienstagvormittag starten die Bayern in Richtung Madrid. Vorher wurde am Ostermontag ein letztes Mal an der Säbener Straße trainiert. Pep Guardiola begrüßte am späten Nachmittag 20 Spieler und drei Torhüter auf dem Platz. Nach dem Aufwärmen und einigen Schnelligkeitsübungen wurde unter Ausschluss der Öffentlichkeit an taktischen Feinheiten gearbeitet. Auch Manuel Neuer, der zuletzt wegen einer Wadenverhärtung zwei Spiele verpasst hatte, stand wie schon am Vortag auf dem Rasen und ist damit fit für das Real-Spiel. Einzig die verletzten Thiago, Xherdan Shaqiri, Holger Badstuber und Tom Starke fehlten.

Howard Webb pfeift CL-Hit

Der englische Schiedsrichter Howard Webb wird die Partie im Estadio Santiago Bernabéu von Madrid pfeifen. Das gab die UEFA am Montag bekannt. Der 43-Jährige leitete bislang auf internationaler Bühne sieben Spiele des FC Bayern, die Bilanz ist mit 2 Siegen, 3 Remis und 2 Niederlagen ausgeglichen. Webb pfiff unter anderem Bayerns 2:1-Heimsieg gegen Real Madrid im Halbfinal-Hinspiel vor zwei Jahren, allerdings auch das bittere 0:4 in Barcelona 2009 und die Finalniederlage gegen Inter Mailand 2010.

Ronaldo fit, Bale fraglich

Cristiano Ronaldo meldete sich am Montag endgültig fit. Der Weltfußballer absolvierte die volle Trainingseinheit zwei Tage vor dem Bayern-Spiel ohne Probleme. Ein kleines Fragezeichen steht hingegen hinter dem Einsatz von Gareth Bale. Der Waliser plagt sich nach Angaben von Real Madrid mit einem grippalen Infekt herum und fehlte am Montag beim Training.

Schöne sichert Frauen einen Punkt

Clara Schöne hat mit ihrem späten Tor (86.) den FCB-Frauen einen 1:1 (0:1) gegen den 1. FFC Frankfurt gerettet. Nach dem Gegentor durch Kozue Ando (26.) hatte es vor 1.630 Zuschauern zuvor lange nach der ersten Heimniederlage in der Rückrunde ausgesehen. Die FCB-Frauen bleiben fünf Spieltage vor Saisonende Vierter - sieben Punkte hinter Tabellenführer Frankfurt.

Verfolger des FC Bayern II schwächeln

Obwohl die zweite Mannschaft des FC Bayern an diesem Wochenende spielfrei war, sind die Chancen auf den Aufstieg in die Dritte Liga gestiegen, denn: Sämtliche Verfolger in der Regionalliga Bayern schwächelten. Sowohl der Tabellenzweite Illertissen als auch der Dritte FC Augsburg II spielten jeweils nur unentschieden, die U23 des TSV 1860 München verlor sogar ihr Spiel. Damit führen die FCB-Amateure die Tabelle bei noch acht ausstehenden Partien weiter an - drei Punkte vor Illertissen, neun vor Augsburg II und gar elf vor den Löwen. Die Auslosung der Relegationsspiele um den Aufstieg findet übrigens am kommenden Samstag statt. Der FCB ist am Freitagabend (18:15 Uhr) beim TSV Rain am Lech im Einsatz.

Weitere Inhalte