präsentiert von
Menü
'Große Herausforderung'

Manchester 'kann es kaum erwarten'

Nein. Es ist sicherlich bislang nicht die Saison von Manchester United. Platz sieben in der Premier League. Zehn Punkte Rückstand auf den Viertplatzierten Arsenal London - und das bei noch sechs auszutragenden Spielen. Sollte nicht noch ein kleines Wunder geschehen, werden die Red Devils die Qualifikation für die kommende Champions-League-Saison verpassen. Es sei denn, sie besteigen den europäischen Thron. Dafür muss das Team von David Moyes im Viertelfinale aber erst einmal den Titelverteidiger, den FC Bayern München, eliminieren. Und das dürfte - da sind sich fast alle Engländer sicher - ein ziemlich schweres Unterfangen werden…

„Selbst wenn wir Tabellenführer in England wären, würde Bayern als Favorit ins Spiel gehen“, erklärte Innenverteidiger Phil Jones, „ihre individuelle Klasse ist einfach außergewöhnlich.“ Der englische Nationalspieler freut sich auf das „größte Spiel dieser Saison“.

Genau darin liegt jedoch die Gefahr für den FC Bayern. Schwächen in der Premier League hin oder her - in zwei Spielen kann Manchester United den FCB durchaus in Bedrängnis bringen. Davon ist man beim englischen Rekordmeister überzeugt. „Ich konnte an der Einstellung im Training merken, dass uns ein echtes Top-Spiel bevorsteht“, sagte Moyes, „in der Champions League haben wir uns stetig gesteigert. Das wollen wir gegen Bayern fortführen.“

Ohne Van Persie, Evra und Mata

Schmerzlich vermissen wird der United-Cheftrainer allerdings den verletzten Stürmerstar Robin van Persie. Auch Kapitän Patrice Evra (gelbgesperrt) und Juan Mata (nicht spielberechtigt) müssen passen. Zudem stehen kleine Fragezeichen hinter den Einsätzen von Rafael (nahm nicht am Abschlusstraining teil), Chris Smalling und Jonny Evans. Und so hofft Moyes, dass sein Team über sich hinauswächst. „Ich freue mich auf diese Herausforderung. Mein Wunsch ist es, dass wir mit einem guten Ergebnis nach München reisen können“, so der Coach.

Viele Hoffnungen ruhen auf dem Mythos Old Trafford. Über 70.000 Fans werden am Dienstagabend ihr Team nach vorne peitschen. „Bayern hat ein fantastisches Team“, weiß der mittlerweile 40 Jahre alte Ryan Giggs, „aber wir haben hier international viele großartige Nächte erlebt.“ Beim Teamkollegen Darren Fletcher kribbelt es genauso. „Ich kann es kaum erwarten. Es gibt’s nicht Besseres, als im Old Trafford den Titelverteidiger herauszufordern. Wir glauben an uns.“

Für fcbayern.de in Manchester: Nikolai Kube

Weitere Inhalte