präsentiert von
Menü
Mit Teamgeist und Rooney

ManUnited in Chelseas Spuren

Dem FC Bayern tut der Blick zurück immer noch weh, Manchester United jedoch schöpft aus den Ereignissen von 2012 Mut. „Es ist ungewöhnlich zu sagen, dass wir unsere Saison mit nur einem Spiel retten können, aber wer für United spielt, glaubt daran. Unsere Saison erinnert mich an die von Chelsea 2012“, sagte Patrice Evra vor dem Viertelfinal-Rückspiel in der Champions League beim deutschen Rekordmeister. Chelsea wurde damals in der Premier League nur Sechster, gewann aber den Henkelpott. ManUnited kommt nun als Siebter in die Allianz Arena, um dort wie Chelsea die Chance auf den einzigen Titelgewinn der Saison zu wahren.

„Wir freuen uns sehr auf das Spiel. Es ist ein Riesenspiel für uns, eine große Aufgabe. Wir werden alles dafür tun, das Halbfinale zu erreichen“, versicherte David Moyes rund 27 Stunden vor dem Spiel. Der Chefcoach der Red Devils sprach am Dienstagabend, eine Dreiviertelstunde nach der Landung in München, im Bauch der Allianz Arena auf der Abschlusspressekonferenz. Seine Spieler schnupperten derweil Stadionatmosphäre.

Unter den Rasentestern war auch Wayne Rooney, auf dem am Mittwochabend die Hoffnungen von ManUnited ruhen. Moyes ließ den Einsatz seines CL-Toptorjägers (2 Tore, 5 Assists), der beim Hinspiel vor einer Woche eine Zehenverletzung erlitten hatte, noch offen. Doch zwischen den Zeilen war die Botschaft deutlich: „Wenn er spielen will, wären wir verrückt, wenn wir ihn nicht aufstellen würden“, sagte Moyes. Und: „Er lässt sich spritzen. Das zeigt, wie sehr er spielen will.“ Mittags hatte Rooney in Manchester das komplette Abschlusstraining bestritten.

'Wir glauben an unsere Chance'

Fehlen werden ManUnited am Mittwochabend aber neben Robin van Persie (Knieverletzung) und Juan Mata (nicht spielberechtigt) offenbar Marouane Fellaini und Rafael. Das Duo stieg laut englischen Medienberichten wegen Verletzungen nicht mit in den Flieger nach München. Ein kleines Fragezeichen steht zudem hinter Ashley Young (Fingerverletzung). Patrice Evra steht nach abgesessener Gelbsperre wieder zur Verfügung.

Als auswärtsstärkstes Team der Premier League „glauben wir an unsere Chance, wir müssen daran glauben“, sagte Rooney vor dem entscheidenden Duell mit dem FC Bayern, „wir sind gut genug, um bis ins Finale zu kommen. Aber es wird schwer, denn Bayern ist gemeinsam mit Barcelona die beste Mannschaft im Wettbewerb.“

Um nach dem 1:1 im Hinspiel die Chance aufs Halbfinale zu wahren, müssen die Engländer in der Allianz Arena mindestens ein Tor in der regulären Spielzeit erzielen. „Es ist eine sehr schwere Aufgabe, weil der Gegner sehr gut ist“, weiß  Moyes und forderte von seiner Mannschaft „denselben Teamgeist, denselben Enthusiasmus“ wie im Hinspiel. Spielerisch müsse sein Team aber noch eine Schippe drauflegen. „Wir können und werden besser spielen als im Hinspiel - und wir müssen besser spielen, um weiterzukommen.“

Weitere Inhalte