präsentiert von
Menü
Ellenbogen-OP

Pause für Torhüter Tom Starke

Triple-Sieger FC Bayern muss vorerst auf Torhüter Tom Starke verzichten. Die Nummer zwei des deutschen Rekordmeisters zog sich am Freitag im Abschlusstraining für das Bundesligaspiel beim FC Augsburg ohne Fremdeinwirkung einen Bänderriss im rechten Ellenbogen zu. Das ergab eine eingehende Untersuchung am Freitagabend in Augsburg. Der 33 Jahre alte Schlussmann wurde bereits am Samstag von einem Spezialisten in Tübingen operiert. Wie lange Starke pausieren muss, ist derzeit noch offen.

Als Ersatz für Starke rückte FCB II-Schlussmann Leopold Zingerle ins Aufgebot für das Derby bei den Fuggerstädtern, da die etatmäßige Nummer drei, Lukas Raeder, ebenfalss verletzt ausfällt. Raeder zog sich am Freitag im Training der Regionalliga-Mannschaft eine Sprunggelenksverletzung zu und muss voraussichtlich zwei Wochen aussetzen.

Starke, der im Sommer 2013 von 1899 Hoffenheim zum FC Bayern wechselte, kam in der laufenden Saison auf zwei Pflichtspieleinsätze. Sowohl beim 4:0-Erfolg in Hannover Ende Februar als auch beim 3:3 gegen Hoffenheim vor einer Woche stand der Routinier zwischen den Pfosten.

Weitere Inhalte