präsentiert von
Menü
'Es hat gebrannt'

Erste Weißbierdusche für Pep Guardiola

Als Pep Guardiola nach dem Teamfoto noch in Gedanken war, schlich sich Jérôme Boateng heran, spurtete los - und nass war er, der spanische Cheftrainer. Daniel van Buyten und Manuel Neuer begossen Guardiola später mit weiteren 3 Liter Paulaner-Weißbier. Er ließ es ehrenhaft über sich ergehen. Wie war’s, Pep? „Ich freue mich“, sagte ein frisch geduschter Guardiola nach den Feierlichkeiten auf der Pressekonferenz, „das Bier war kalt, es hat in den Augen gebrannt. Aber nach dem Duschen ist es okay…“

Ausgelassen ging es auf dem Rasen der Allianz Arena zu, nachdem Kapitän Philipp Lahm um 17:43 Uhr die Schale in die Höhe gestemmt hatte. Weißbier floss in Strömen, die Kinder der Stars tollten umher, die Fans sangen und hüpften. Und Guardiola nutzte die Meisterschale, um sich vor weiteren Bierduschen zu schützen.

Den komplett durchnässten Spanier glitt die Schale sogar aus den Händen. Schaden entstand zum Glück keiner. „Die Schale ist sehr schön, aber auch sehr schwer“, erklärte Guardiola mit einem Schmunzeln und ergänzte: „Die erste Meisterschaft ist sehr speziell für einen Katalanen wie mich.“ Ob er den Rest des Abends trocken bleibt? Eigentlich ausgeschlossen!

Weitere Inhalte