präsentiert von
Menü
Meister-Truck und Rathausbalkon

'Ich liebe euch!' Fans lassen FCB hochleben

Ohhh, wie ist das schön! Die Schale, Weißbier ohne Ende, Menschenmassen am Straßenrand, eine rot-weißes Fahnenmeer am Marienplatz. Und dazu natürlich Pep Guardiola, Philipp Lahm, Bastian Schweinsteiger und all die anderen Meisterhelden. Viel mehr geht nicht, fand auch Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge: „Unglaublich, sensationell! Ihr Fans seid das Größte und Beste, was der FC Bayern hat.“

Gegen 19:15 Uhr waren die Bayern von der Allianz Arena aus in Richtung Münchner Freiheit aufgebrochen, wo die Spieler dann in den Meister-Truck umstiegen. Tausende Fans bevölkerten die Straßen, als sich die Bayern - über Leopoldstraße, Siegestor und Feldherrenhalle - ihren Weg zum Marienplatz bahnten. „Das ist echt geil. Und wir sind ja jetzt erst am warm werden“, sagte Thomas Müller begeistert, „jetzt setzen wir dem Ganzen die Krone auf.“

Und zwar auf dem Marienplatz! Vor dem Rathaus warteten weitere rund 20.000 Anhänger auf den frisch gekürten Deutschen Meister, der sich um 21:15 Uhr auf dem Balkon präsentierte. Die Freude war riesig! Unter dem Jubel der Fans waren die Bayern von Stadionsprecher Stephan Lehmann einzeln auf den Balkon gerufen worden. Kapitän Philipp Lahm legte einen spektakulären moonwalk hin, die Feierbiester Franck Ribéry, Arjen Robben und Thomas Müller heizten den Fans per Mikrophon ein, Rafinha stimmte einen Louis-Armstrong-Song an.

'Es war traumhaft'

Zu den Klängen von „Forever number one“ und dem „Stern des Südens“ schunkelten sich Mannschaft und Fans in den siebten Meisterhimmel. Nach Oberbürgermeister Dieter Reiter richtete auch Guardiola einige Worte an die Fans. „Ich bin sehr stolz auf diese Mannschaft und wir sind sehr stolz auf euch“, so Bayerns Cheftrainer, „ich liebe euch, ich bin ein Münchner, mia san mia!“

Das anstehende Pokalfinale gegen Dortmund am kommenden Samstag wurde für einige Stunden ausgeblendet. „Du musst genießen, du musst feiern“, stellte Arjen Robben nach, „wenn wir heute richtig feiern, macht uns das noch stärker am Samstag.“ Und als sich die Mannschaft nach einer knappen Stunde vom Balkon auf den Weg zur internen Meisterfeier machte, war die Party in der Münchner Innenstadt noch längst nicht vorbei. „Es war traumhaft“, so Kapitän Philipp Lahm.

Weitere Inhalte