präsentiert von
Menü
U19 verliert, U17 gewinnt

Die Jugendergebnisse vom Wochenende

Nicht nur die Profis und die zweite Mannschaft des FC Bayern kämpfen Woche für Woche um Punkte - auch im junior team läuft die Jagd nach Siegen auf Hochtouren. fcbayern.de zeigt, wer wo am Ball war und veröffentlicht die aktuellen Ergebnisse.

U19 verliert deutlich

Die A-Junioren des FC Bayern haben ihr letztes Heimspiel der Saison verloren. Am 25. Spieltag unterlag die Mannschaft Tabellenführer TSG 1899 Hoffenheim im Sportpark Heimstetten mit 0:6 (0:3). Erdal Öztürk (7.) brachte die Kraichgauer in Führung. Vor der Pause trafen Joshua Mees (26.) und Steffen Nkansah (36.) jeweils per Kopf zur Vorentscheidung. Im zweiten Abschnitt erhöhten Benjamin Trümner (55.) und Nicolas Sessa (57.) per Freistoß auf 5:0 für die Gäste, ehe Felix Schröter in der 71. Spielminute für den Endstand sorgte. „Wir haben heute gegen einen sehr guten Gegner verdient verloren“, resümierte Bayern-Coach Heiko Vogel nach dem Schlusspfiff.

U17 gewinnt deutlich

Die B-Junioren des FC Bayern haben ihre Pflichtaufgabe erfüllt. Am 24. Spieltag besiegte die Mannschaft von Heiko Herrlich den abstiegsbedrohten FSV Frankfurt an der Säbener Straße mit 5:1 (1:1). Marco Zupur (3.) brachte die Bayern früh in Front, Samir Topf konnte für die Hessen vor der Pause noch ausgleichen (28.). Im zweiten Spielabschnitt sorgten Maxime Awoudja (55.), Kapitän Alexander Gschwend (58.) und erneut Zupur mit seinen Treffern zwei und drei (61./80.) für klare Verhältnisse. „Das Ergebnis fällt etwas zu hoch aus, aber ich bin insbesondere mit der zweiten Hälfte zufrieden“, sagte Herrlich nach dem Abpfiff.

U16 bleibt Spitzenreiter

Die U16 des FC Bayern hat ihre Tabellenführung behauptet. Im Auswärtsspiel beim SV Wacker Burghausen sicherte sich die von Sebastian Dremmler gecoachte Mannschaft mit einem souveränen 3:0 (2:0) den 15. Saisonsieg.  Niklas Lohmann (14.) markierte die Führung für sein Team, Matthias Stingl stellte mit seinem Tor in der 28. Minute die Weichen endgültig auf Sieg. Nach dem Seitenwechsel sorgte Niklas Dorsch (78.) in der Schlussphase für den Endstand. Drei Spieltage vor dem Saisonende hat die U16 des FCB weiterhin beste Möglichkeiten, Bayerischer Meister zu werden. Zuletzt gelang dies in der Saison 2009/2010. „Es war ein Kampfspiel, das wir am Ende verdient für uns entschieden haben“, resümierte Dremmler.

U15 dreht Partie gegen Nürnberg

Die von Harald Cerny trainierte Mannschaft bleibt Tabellenführer der Regionalliga Süd. Die C-Junioren besiegten zu Hause den 1. FC Nürnberg mit 4:2 (1:2). In einer turbulenten Partie brachte Nico Geyer (23.) den Club in Front. Benjamin Hadzic (25.) konnte ausgleichen. Lukas Schelenz (28.) markierte mit seinem Treffer die Pausenführung für die Franken. In der zweiten Halbzeit drehten die Bayern das Spiel durch einen Doppelpack von Manuel Wintzheimer (50./53.). Der eingewechselte Franck Evina (58.) sorgte für die Entscheidung. Die U15 hat drei Spieltage vor Schluss einen Punkt Vorsprung auf den VfB Stuttgart. „Mein Team hat eine tolle Moral gezeigt“, so Cerny.

Weitere Ergebnisse des junior teams folgen an dieser Stelle am Montag!

U14 bezwingt Rosenheim

Die U14 siegte in der Bayernliga nach einer torlosen ersten Halbzeit durch zwei späte Elfmetertore von Marcel Zylla am Ende verdient mit 2:0 gegen den TSV 1860 Rosenheim. Nach dem 19. Spieltag rangiert das Team auf Platz zwei in der Tabelle.

U12 mit torlosem Remis

Am 21. Spieltag in der Bezirksoberliga Oberbayern trennte sich die U12 des FC Bayern auf heimischen Platz mit einem 0:0-Unentschieden vom FC Ismaning. Durch die Punkteteilung liegt die Mannschaft derzeit auf Rang sieben in der Tabelle.

U11 gewinnt Testspiel

In einem Testspiel gewann die U11 gegen den FV Ravensburg, dem Partnerverein des SC Freiburg, mit 5:2. Abdul Bangura war mit drei Treffern und einer Torvorlage der auffälligste Akteur in Reihen der Bayern.

U9 wird Dritter in Wien

Beim internationalen Turnier in Wien belegte die U9 des FC Bayern gegen starke Konkurrenz am Ende einen hervorragenden dritten Platz. Im Stadion von Rapid Wien unterlag die Mannschaft im Halbfinale dem AC Mailand unglücklich mit 0:1.

Weitere Inhalte