präsentiert von
Menü
Inside

Boateng trotz Schiene weiter einsatzfähig

Jérôme Boateng hat beim grandiosen 4:0-Erfolg der DFB-Elf über Portugal eine Verletzung davongetragen. Der Abwehrspieler des FC Bayern zog sich am Montagabend einen Teilabriss des Seitenbandes des Daumens an der rechten Hand zu. Das ergab eine MRT-Untersuchung in Brasilien. Boateng muss sechs Wochen lang eine Schiene tragen. Mit Zustimmung des Schiedsrichters könnte er bei der WM aber weiterhin zum Einsatz kommen, wie der DFB mitteilte. Fraglich für das nächste Gruppenspiel gegen Ghana ist derweil Mats Hummels, der sich gegen Portugal eine Prellung im rechten Oberschenkel zuzog.

#FCBayernWorldCupShow, Teil 2

Im zweiten Teil der #FCBayernWorldCupShow auf YouTube dreht sich natürlich alles um die Thomas-Müller-Gala gegen Portugal. Wie hat München das Spiel verfolgt? Wie haben die deutschen Fans in Salvador gefeiert? Was sagen Presse und Prominente zum beeindruckenden Auftritt des FCB-Stürmers? Und wie hat Dantes Familie das Deutschland-Spiel verfolgt? Klicken Sie rein!

http://www.youtube.com/watch?v=C91eF4otV4w

Green bei US-Sieg ohne Einsatz

Ohne Einsatz, aber dennoch glücklich war Julian Green am späten Montagabend (Ortszeit) bei der WM in Brasilien. Der Stürmer vom FCB II erlebte von der Ersatzbank aus den hart erkämpften 2:1 (1:0)-Auftaktsieg der US-Boys gegen Ghana. Clint Dempsey mit dem fünftschnellsten WM-Tor nach nur 32 Sekunden und Hertha-Profi John Brooks (86.) trafen in Natal für die USA, Andre Ayew (82.) erzielte den zwischenzeitlichen Ausgleich. Green & Co. haben somit zusammen mit Deutschland in Gruppe G gute Chancen aufs Weiterkommen.

Weitere Inhalte