präsentiert von
Menü
Inside

Lahm gegen Portugal wohl im Mittelfeld

Bayern- und DFB-Kapitän Philipp Lahm wird beim ersten Spiel der deutschen Nationalelf bei der Weltmeisterschaft in Brasilien am Montag (18 Uhr MESZ) gegen Portugal aller Voraussicht nach im defensiven Mittelfeld auflaufen. Das kündigte Bundestrainer Joachim Löw auf seiner ersten Pressekonferenz in Brasilien an. „Er hat im letzten Spiel gegen Armenien im Mittelfeld gespielt. Ich bin ziemlich sicher, dass das auch für Montag die Lösung sein wird“, sagte Löw am Donnerstag. In der Trainingseinheit unmittelbar vor der Pressekonferenz standen dem Bundestrainer erneut alle 23 Akteure - darunter auch Manuel Neuer - zur Verfügung.

Basketballer verlieren in Berlin

Im zweiten Playoff-Finalspiel der BBL gegen ALBA Berlin mussten die Korbjäger des FC Bayern ihre erste Niederlage einstecken. In der deutschen Hauptstadt unterlag die Mannschaft von Headcoach Svetislav Pesic mit 81:95 (49:54). Damit steht es in der Best-of-Five-Serie nun 1:1. „Das war ein verdienter Sieg für ALBA“, konstatierte Pesic nach der Partie, „wir haben heute nur reagiert und zugelassen, dass Berlin aus ihrer Defensive heraus ihr eigenes Spiel entwickelt hat.“ Besser machen wollen es die Bayern am Sonntag, 15. Juni, wenn um 17 Uhr im ausverkauften Audi Dome der dritte Finalvergleich steigt.

Spruch des Tages

„Sie war damals nach der Aktion sehr, sehr sauer auf mich. Aber es könnte passieren.“ (Dante auf die Frage, ob er bei einem WM-Triumph Brasiliens seine Frisur opfert. Seine Haare hatte sich Bayerns Innenverteidiger zuletzt nach dem Nichtabstieg von Ex-Klub Borussia Mönchengladbach 2011 abrasieren lassen.)

Weitere Inhalte