präsentiert von
Menü
Neues aus Molveno

FCB II schwitzt im Trainingslager

Der FC Bayern II ist am Sonntag nach einer gut vierstündigen Busfahrt in Molveno eingetroffen. Hier, im reizvollen Trentino, absolviert das Team von Trainer Erik ten Hag bis kommenden Samstag ein Trainingslager, wo am Dienstag auch ein Testspiel gegen den rumänischen Klub FC Astra Giurgiu geplant ist.

Schon kurz nach der Ankunft vergossen die kleinen Bayern erste Schweißtropfen auf dem Trainingsplatz. Am Abend versammelten sich die Münchner dann vor dem Fernseher, um gemeinsam den Last-Minute-WM-Viertelfinaleinzug der Niederlande gegen Mexiko zu verfolgen, was besonders den FCB II-Trainer sichtlich freute.

Am Montag klingelte früh der Wecker. Bereits um 8:30 Uhr stand das Frühstück auf der Tagesordnung. Dann trommelte ten Hag seine 24 mitgereisten Spieler zur ersten Übungseinheit des Tages zusammen. Eine zweite folgte am Nachmittag. In Molveno will der FCB II zum einen die konditionellen Grundlagen für die neue Saison legen, zum anderen aber auch taktisch arbeiten.

„Der erste Eindruck ist gut. Die Mannschaft hat hier hervorragende Bedingungen, um sich gezielt auf die anstehenden Aufgaben vorzubereiten“, sagte Michael Tarnat, der sportliche Leiter des junior teams. Für den Abend hat ten Hag noch eine Teambesprechung angesetzt, ehe die Münchner zum Abschluss eines intensiven Tages der DFB-Auswahl im WM-Achtelfinale gegen Algerien die Daumen drücken werden.

fcbayern.de hält Sie auch in den kommenden Tagen über das Geschehen im Trentino auf dem Laufenden.

Weitere Inhalte