präsentiert von
Menü
Hattrick gegen Honduras

Shaqiri schießt Schweiz ins Achtelfinale

Was für ein Auftritt von Xherdan Shaqiri! Mit einer Galavorstellung hat der Offensivwirbelwind des FC Bayern die Schweizer Nationalelf ins WM-Achtelfinale geschossen. Beim 3:0 (2:0)-Erfolg der Nati über Honduras erzielte der FCB-Profi alle drei Tore (6. Minute / 31. / 71.). Weil Ecuador gegen Frankreich zeitgleich nicht über ein torloses Remis hinaus kam, schob sich die Schweiz in der Tabelle der Gruppe E noch an den Südamerikanern vorbei auf den zweiten Rang.

Die Elf von Ottmar Hitzfeld erwischte einen Traumstart - vor allem dank eines Traumtores von FCB-Kraftpaket Shaqiri, der das Leder früh furios in den Winkel knallte (6.). Cool blieb der Bayern-Profi indes nach etwas mehr als einer halben Stunde, als Shaq einen Konter mit dem zweiten Treffer veredelte (31.). Und im zweiten Abschnitt krönte der 22-Jährige seinen bärenstarken Auftritt sogar noch mit dem dritten Treffer (71.). Damit war der Achtelfinal-Einzug perfekt - auch, weil die Konkurrenz mitspielte.

Denn die Ausgangslage war verzwickt. Wegen der empfindlichen 2:5-Schlappe am vorigen Spieltag gegen Frankreich und dem daraus resultierenden Torverhältnis brauchte die Schweiz (3 Punkte, 4:6 Tore) neben einem eigenen Sieg praktisch auch etwas Schützenhilfe der Équipe Tricolore (6 Punkte, 8:2 Tore), um Ecuador (3 Punkte, 3:3 Tore) zu überflügeln. Verdient hat sich die Schweiz das Weiterkommen aber vor allem durch Shaqiris Hattrick - und so dürfen sich der Bayern-Profi und seine Nati zu Recht auf ein Achtelfinal-Duell mit Argentinien freuen (Dienstag, 18 Uhr MESZ).

Weitere Inhalte