präsentiert von
Menü
Nach über 19 Monaten

Badstuber: 'Riesige' Vorfreude aufs Comeback

Der 1. Dezember 2012. Es war ein schwarzer Tag in der Karriere des Holger Badstuber. Die Bayern hatten in der Allianz Arena Dortmund zu Gast, als sich der Nationalspieler das Kreuzband riss. Es folgte eine lange, lange Leidenszeit, die am Freitagabend nach 594 Tagen (über 19 Monaten) glücklicherweise ein Ende findet, denn: Badstuber wird beim Traumspiel gegen den Fanclub Red Baroons, dem ersten Test der neuen Saison, sein Comeback feiern. (18 Uhr / LIVE bei FCB.tv)

„Ich freue mich natürlich riesig drauf“, erklärte der 25-Jährige im Gespräch mit fcbayern.de, „solche Spiele geben mir immer mehr Sicherheit, Kraft und Ausdauer.“ Entscheidend sei, dass er nach den zahlreichen Trainingseinheiten der vergangenen Wochen nun wieder in einen Spielrhythmus komme. „Das wird mir gut tun“, so Badstuber.

Dass der Innenverteidiger mit den Bayern nun am Freitagabend auch noch ausgerechnet in Memmingen, seinem Geburtsort, seine Rückkehr feiern darf, sei „eine schöne Sache“. 11.150 Zuschauer, darunter zahlreiche Freunde und Familienangehörige von Badstuber, werden in der Memminger Arena für Volksfeststimmung sorgen. „Wir wollen die Fans begeistern“, kündigte er an.

Weitere Inhalte