präsentiert von
Menü
'Deutschland holt Titel'

FCB trotzt dem Regen - und hofft auf DFB-Elf

Als die Bayern-Profis am Samstagmittag aus der Tiefgarage in ihr freies Restwochenende fuhren, war der Regen endlich verschwunden. Farbenfroh war es zuvor in der rund 90-minütigen Einheit an der Säbener Straße zugegangen, wo die Trainingskiebitze ihre olivgrünen, dunkelblauen, knallgelben oder - natürlich - roten Regenschirme aufgespannt hatten. Doch weder Fans noch Spieler ließen sich von den teils starken Güssen die Laune verderben.

Vermutlich auch, weil der Ball im Mittelpunkt stand bei der letzten Einheit der ersten (halben) Trainingswoche. Unter der Anleitung von Hermann Gerland passte, grätschte, flankte und netzte die gerade einmal zwölf Mann starke Gruppe, in die sich auch Neuzugang Juan Bernat, seit Donnerstag im Training, nahtlos eingefügt hat. Doch jetzt heißt es erst mal: Daumen drücken für die Kollegen in Brasilien!

„Wenn man das Turnier Revue passieren lässt, denke ich, Deutschland wird Weltmeister. Sie haben über das ganze Turnier gesehen die beste Leistung gebracht“, sagte Bernat. Und Robert Lewandowski, der seine Treffsicherheit in seinen ersten Einheiten mehrfach unter Beweis stellen konnte, meinte: „Ich hoffe, dass Deutschland den WM-Titel gewinnt.“ Denn dann wäre die Laune im Training am Montag vielleicht sogar noch ein bisschen besser.

Weitere Inhalte