präsentiert von
Menü
Inside

FCB in den USA gelandet

Endlich da! Nach einem knapp neunstündigen Flug ist der FC Bayern am Mittwochnachmittag (Ortszeit) wohlbehalten in den USA angekommen. Um 13:39 Uhr setzte die Lufthansa-Maschine nach einem ruhigen Flug im sonnigen und 25 °C warmen New Jersey auf, von wo es für die FCB-Delegation im Bus weiter nach New York ging. Noch am frühen Abend wartete auf Trainer Pep Guardiola und US-Nationalspieler Julian Green eine Pressekonferenz in der Red Bull Arena, ehe der Chefcoach des FCB am selben Ort zu einer Trainingseinheit bat.

Spruch des Tages

„Dann muss man sich auf eine einsame Insel begeben und ein paar Leute finden. Die kann man trainieren und dann kann man für immer auf dieser einsamen Insel bleiben, mit sich selber arbeiten und muss niemand Rechnung tragen - mit Kokosnüssen und Bananen kann man dann bezahlen, das kriegt man dann gut hin.“
(Matthias Sammer zur wirtschaftlichen Notwendigkeit von großen Reisen europäischer Spitzenklubs - und der Alternative dazu)