präsentiert von
Menü
Jugendergebnisse

U19 testet, U11 gewinnt Merkur CUP

179 Kinder und Jugendliche, aufgeteilt auf zehn Mannschaften (U9 bis U19), jagen im junior team des FC Bayern dem Ball nach. Woche für Woche sind sie weit über München hinaus im Einsatz. fcbayern.de liefert die aktuellen Ergebnisse.

U19 gibt Sieg aus der Hand

Die A-Junioren des FCB trennten sich am Samstag in einem Vorbereitungsspiel auf dem Trainingsgelände des Rekordmeisters mit 2:2 (0:0)-Unentschieden von der SG Quelle Fürth. Bei hochsommerlichen Temperaturen brachten Bastian Grahovac und Daniel Hägler die Mannschaft von Trainer Heiko Vogel in Front, ehe die Mittelfranken in der Schlussphase der Partie durch zwei Treffer noch zum Ausgleich kamen. „Wir haben versucht, das Spiel zu machen. Gegen Ende hat die Konzentration leider etwas nachgelassen“, analysierte Vogel, „das ist aber dem Stand der Vorbereitung geschuldet. Den Feinschliff holen wir uns in den kommenden zwei Wochen.“

U17 verliert unglücklich

Die B-Junioren des FC Bayern verloren am Sonntag an der Säbener Straße einen Test gegen den VfR Aalen unglücklich mit 0:1 (0:0). Trotz hochkarätiger Chancen verpasste es das von Heiko Herrlich gecoachte Team, in Führung zu gehen. Nach einem unnötigen Ballverlust in der letzten Spielminute erzielten die Gäste dann das Tor des Tages. „Wir haben phasenweise guten Fußball gezeigt, aber es ist sicherlich noch Luft nach oben“, sagte Herrlich nach der Partie.

U16 gewinnt ersten Test

Die Mannschaft von Sebastian Dremmler besiegte am Sonntag den FC Astoria Walldorf mit 3:1 (2:1). Im ersten Testspiel im Rahmen der Vorbereitung auf die am 30. August startende Saison schoss Jonathan Meier die Bayern bereits in der fünften Minute in Führung. Noch vor der Pause erhöhte Benjamin Hadzic auf 2:0 (12.). Ein Eigentor der Münchner brachte die Gäste aus der Kurpfalz noch einmal heran. Nach dem Seitenwechsel veränderte Dremmler sein Team auf sechs Positionen. Der eingewechselte Manuel Wintzheimer sorgte mit seinem Tor für den am Ende auch in der Höhe verdienten Endstand (76.).

U11 gewinnt Merkur-Cup

Toller Erfolg für die E-Junioren des FC Bayern. Im Endspiel des Merkur CUPs im Sportpark Unterhaching, einem der größten Turniere in dieser Altersklasse, setzte sich die Mannschaft von Trainer Christopher Loch in einer packenden Partie mit 2:0 gegen den Lokalrivalen TSV 1860 durch. Die Bayern schossen in der Finalrunde insgesamt zehn Treffer, woran Stürmer Rudi Schlosser mit sechs Toren einen großen Anteil hatte. Auch auf die Defensive war Verlass: Bayern-Torwart Hannes Heilmair musste nur ein einziges Mal hinter sich greifen. „Ein toller Erfolg für meine Jungs“, freute sich Loch über Titel und Pokal. Es war beim 20. Merkur Cup der zehnte Sieg der Bayern.

U10 mit zweifachem Turniersieg

Doppelter Erfolg für die U10: Bereits am Samstag sicherte sich die Mannschaft von Trainer Daniel Mömkes beim Turnier in Gern durch sechs Siege aus sechs Spielen ungefährdet den Titel. Treffsicherster Akteur auf Seiten der Bayern war Ghigani Santiago-Romeo mit sechs Toren. Am Sonntag beim Turnier in Hohenthann war die Bilanz noch beeindruckender. Ungeschlagen und mit einer überragenden Tordifferenz von 34:0 holte sich der Bayern-Nachwuchs den zweiten Turniersieg innerhalb von zwei Tagen. Mit sieben Treffern stach dieses Mal Luis Hoti heraus.

Weitere Inhalte