präsentiert von
Menü
Mündliche Vereinbarung

Mandzukic vor Wechsel zu Atletico Madrid

Der FC Bayern und Mario Mandzukic stehen vor der Trennung. Nach zwei Jahren an der Säbener Straße wird der kroatische Stürmer den deutschen Rekordmeister wohl verlassen und zum spanischen Meister und Champions-League-Finalisten Atlético Madrid wechseln. „Noch ist nichts unterschrieben, aber es gibt eine mündliche Vereinbarung sowohl zwischen dem FC Bayern und Atlético Madrid als auch zwischen Mario und Atlético“, erklärte Sportvorstand Matthias Sammer am Mittwoch am Rande des Trainingsauftakts.

„Ich denke, dass man sich auf das Wort gegenseitig verlassen kann und wir bald Vollzug melden können“, ergänzte Sammer. Mandzukic habe sich in seiner Zeit beim FCB „immer korrekt und vorbildlich verhalten“, betonte Sammer, „ich kann nur Positives über ihn berichten.“ Nach seinem Wechsel aus Wolfsburg an die Säbener Straße erzielte der 28 Jahre alte Angreifer 33 Treffer in 54 Bundesligaspielen.

Im Champions-League-Finale 2013 im Londoner Wembley-Stadion hatte Mandzukic die wichtige 1:0-Führung gegen Borussia Dortmund erzielt und damit maßgeblichen Anteil am historischen Triple-Triumph des FCB. „Wir danken Mario Mandzukic für seine Leistung und wünschen ihm alles, alles Gute für die Zukunft“, sagte Sammer. Bei Atlético soll Mandzukic die Nachfolge von Diego Costa antreten. Der spanische WM-Teilnehmer spielt künftig für den FC Chelsea in der englischen Premier League.

Weitere Inhalte