präsentiert von
Menü
Neues aus Molveno

Ten Hag zieht positives Trainingslager-Fazit

Geschafft! Die zweite Mannschaft des FC Bayern hat nach sechs intensiven Tagen ihr Trainingslager im Trentino beendet. Trainer Erik ten Hag und sein Stab haben die Zeit in Molveno am Fuße der Dolomiten ausgiebig genutzt, um die Spieler auf die bevorstehende Spielzeit in der Regionalliga Bayern vorzubereiten. „Wir haben hier gute Bedingungen vorgefunden. Unser primäres Ziel, die Mannschaft mit den vielen Neuzugängen besser kennenzulernen und eine Einheit zu formen, ist für das Erste gelungen“, zog der FCB II-Coach ein zufriedenstellendes Fazit.

Dabei forderte der Niederländer seine Spieler nicht nur auf körperliche Art und Weise auf dem Trainingsplatz, auch im Kopf wurden die Akteure um Routinier Tobias Schweinsteiger beansprucht. So informierte am Donnerstag der sportpsychologische Trainer Christopher Loch in einem 45-minütigen Vortrag über die Vorteile sportpsychologischer Maßnahmen, was im Spielerkreis großen Anklang fand. Ebenso stand eine Videoanalyse des Testspiels gegen den rumänischen Erstligisten FC Astra Giurgiu (1:1) auf dem Programm.

Am Freitagvormittag bat ten Hag sein Team dann im Stadion von Molveno zur abschließenden Übungseinheit im Trentino. Bei leicht bedecktem Himmel und angenehmen Temperaturen schwitzten die kleinen Bayern ein letztes Mal, ehe es per Mannschaftsbus auf die rund viereinhalbstündige Busfahrt zurück an die Säbener Straße ging. Schließlich wollte der FCB-Tross pünktlich in München sein, um am Abend erneut das DFB-Team im WM-Viertelfinale gegen Frankreich vor dem Fernseher anfeuern zu können.

„Das war von Anfang an so geplant und das haben sich die Jungs durch ihre gute Arbeit im Training auch verdient“, sagte ten Hag, der selbst wohl erst am späten Samstagabend mitfiebern wird, wenn seine Landsleute ihr Viertelfinalspiel gegen Costa Rica bestreiten. Seinem Team gewährt der Coach nach der Rückkehr nur eine kurze Verschnaufpause. Schon am Samstag (14:00 Uhr) trifft der FCB II in einem Testspiel an der Säbener Straße auf den österreichischen Klub FC Liefering. Der Countdown bis zum ersten Pflichtspiel der neuen Regionalliga-Saison gegen die Würzburger Kickers am 11. Juli im Grünwalder Stadion tickt.

Weitere Inhalte