präsentiert von
Menü
3:0 gegen Brasilien

Robben gewinnt kleines Finale

Angeführt von einem wieder mal starken Arjen Robben hat sich die Niederlande bei der Weltmeisterschaft den dritten Platz gesichert. In Brasilia setzte sich die Elftal im kleinen Finale gegen Gastgeber Brasilien verdient mit 3:0 (2:0) durch. Robin van Persie (3. Minute) verwandelte einen an Robben verursachten Elfmeter zur frühen Führung, Daley Blind (17.) legte wenig später nach. In der Nachspielzeit besiegelte Georginio Wijnaldum (90.+1) Oranjes halbwegs versöhnlichen WM-Abschluss.

„Kompliment an diese Mannschaft“, sagte der zum Man of the Match gekürte Robben, der trotz des Teilerfolges noch dem verpassten Endspiel-Einzug nachtrauerte. „Wir hatten eigentlich das Finale verdient, besonders wenn man sieht, was diese Jungs heute wieder geleistet haben.“ Das WM-Fazit fällt alles in allem dennoch positiv aus: „Wir sind Dritter der Welt, das hat niemand erwartet.“ Deshalb zeigte sich der Flügelflitzer versöhnlich: „Ich bin ganz stolz auf meine Jungs.“

Tristesse herrschte indes bei Dante, der bei Brasilien 90 Minuten auf der Bank gesessen hatte. „Ich habe jetzt drei Wochen Urlaub. Ich werde zu meiner Familie fahren, ich vermisse meine Familie. Das ist zur Erholung wichtig für meinen Kopf“, sagte der Innenverteidiger des FC Bayern nach dem Spiel. „Ich bin sehr, sehr enttäuscht, sehr traurig wegen des ganzen Turniers. Aber ich habe viel gelernt: Dass man im Fußball immer sehr, sehr konzentriert sein muss“, betonte der 30-Jährige. „Das Spiel gegen Deutschland war sehr schwierig. Ich bin sicher, wenn ich zurückkomme, werde ich stärker sein als vorher.“

Weitere Inhalte