präsentiert von
Menü
Allianz Junior Football Camp 2014

Jugendliche aus aller Welt zu Gast beim FCB

Am Montag endet das fünftägige Allianz Junior Football Camp 2014 auf dem Trainingsgelände des FC Bayern an der Säbener Straße. Auch in der sechsten Auflage hat die Allianz als Partner des Rekordmeisters wieder ein tolles Programm für die insgesamt 75 Jugendlichen aus 28 Ländern im Alter von 14 bis 16 Jahren auf die Beine gestellt. Mittelpunkt der täglich zweistündigen Trainingseinheiten, die unter Anleitung der FCB-Jugendtrainer stattfanden, war vor allem das Gemeinschaftsgefühl und das Zusammenspiel.

„Wir wollen den Jugendlichen den Spaß am Spiel vermitteln und ihnen unvergessliche Erfahrungen mit anderen Fußballbegeisterten bescheren“, sagte Schirmherr Dr. Christian Deuringer, Head of Global Brand Management der Allianz SE. Neben den Übungseinheiten auf dem Platz, wo sich die begeisterten jungen Fußballer und Fußballerinnen unzählige Tipps und Tricks abholen konnten, gab es auch ein buntes Rahmenprogramm: Die Jugendlichen aus aller Welt besuchten das Bundesligaeröffnungsspiel der Bayern-Profis, warfen einen Blick hinter die Kulissen der Allianz Arena und schauten in der FC Bayern Erlebniswelt vorbei.

Ein ganz besonderes Erlebnis für die Nachwuchskicker - unter anderem aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Frankreich, Großbritannien, Malaysia, Ungarn, Thailand und der Türkei - war das Treffen mit FCB-Markenbotschafter Paul Breitner und dem französischen Superstar Franck Ribéry, die es sich beide nicht nehmen ließen das Treiben auf dem Platz persönlich in Augenschein zu nehmen. „ Die Begeisterung für den Fußball wächst weltweit. Es ist schön zu sehen, wie die Teilnehmer des Allianz Junior Football Camps über Länder- und Kulturgrenzen hinweg Freundschaften schließen“, sagte Breitner.

Weitere Inhalte