präsentiert von
Menü
2. Pokalrunde

Rekordchampion FCB muss beim HSV ran

Ab in den Norden heißt es für den FC Bayern in der 2. Hauptrunde des DFB-Pokals. Auf dem Weg ins 21. Pokalfinale muss der Titelverteidiger und Rekordchampion Ende Oktober beim Hamburger SV antreten. Das ergab die Auslosung am Samstagabend im Pay-TV-Sender sky, bei der die mexikanische Fernsehmoderatorin Vanessa Huppenkothen sowie Marcus Sorg, Trainer der U19-Europameister und ehemaliger U17-Coach beim FCB als Glücksfeen fungierten.

Die Pokalbilanz zwischen beiden Mannschaften spricht klar zugunsten des FCB. Zehn Mal trafen beide Teams bislang im DFB-Pokal aufeinander - inklusive eines Wiederholungsspiels in der Saison 1975/76 - sechs Mal zogen die Münchner in die nächste Runde ein. Zuletzt kam es im Viertelfinale der vergangenen Saison zum Duell zwischen den Hanseaten und dem FC Bayern, der sich damals klar 5:0 durchsetzte und ungefährdet ins Halbfinale einzog.

In der ersten Runde hatte die Elf von Trainer Pep Guardiola den Drittligisten SC Preußen Münster klar mit 4:1 besiegt. Der HSV hatte da deutlich mehr Mühe, kam erst durch ein 6:3 nach Elfmeterschießen beim FC Energie Cottbus eine Runde weiter.

Die zweite Pokalrunde wird am 28. und 29. Oktober 2014 ausgetragen, das Finale steigt am 30. Mai 2015 im Berliner Olympiastadion. Die zeitgenaue Ansetzung der 2. Runde erfolgt in Kürze und wird dann zeitnah auf fcbayern.de bekanntgegeben.

Weitere Inhalte