präsentiert von
Menü
Stimmen zum Pokalspiel

Guardiola: 'Ich bin zufrieden'

Pflicht erfüllt! Der FC Bayern hat sich auch ohne zahlreiche Leistungsträger keine Blöße gegeben und das Erstrundenspiel im DFB-Pokal beim SC Preußen Münster souverän für sich entschieden. „Ich gratuliere meiner Mannschaft für ihre seriöse Leistung“, sagte Trainer Pep Guardiola nach dem ungefährdeten 4:1-Erfolg gegen den Drittligisten, bei dem er immerhin fünf von sechs Weltmeistern in der Startelf aufbieten konnte. „Ich bin zufrieden“, zog der Spanier hinterher Bilanz.

Die Stimmen zum Spiel im Überblick

Pep Guardiola: „Ich gratuliere meiner Mannschaft für ihre seriöse Leistung. Bis zum Tor von Mario Götze war Münster aber besser als wir. Nach dem Tor waren wir besser und in der zweiten Halbzeit viel besser. Deshalb bin ich zufrieden. Aber man hat gesehen, dass wir noch Zeit brauchen.“

Philipp Lahm: „Wir wollten unbedingt eine Runde weiter kommen. Wir sind natürlich noch nicht bei hundert Prozent, aber man braucht die Spiele, um dahin zu kommen.“

Mario Götze: „Wir können relativ zufrieden sein. Wichtig war, dass wir schnell ein Tor geschossen haben. Es war heute nur wichtig, dass wir die nächste Runde erreicht haben. Wir sind auf einem guten Level, wissen aber, dass wir noch einiges an unserer Fitness arbeiten müssen.“

Holger Badstuber: „Wir haben heute nichts anbrennen lassen und können mit einem guten Gefühl heimfahren. Ich freue mich, dass ich das Spiel spielen durfte, es hat riesig Spaß gemacht, ein Sieg ist rausgesprungen - ein guter Tag.“

Dante: „Wir haben es ganz gut gemacht. Klar, gibt es immer etwas zu verbessern, aber wir sind sehr glücklich mit unserer Leistung.“

Ralf Loose (Trainer SC Preußen Münster): „Wir haben ein sehr gutes Spiel gemacht, waren gut eingestellt auf den Gegner, waren mutig und hatten in der ersten Halbzeit mehr Torschüsse. Nur sieht man dann bei den Abschlüssen die individuelle Klasse.“

Weitere Inhalte