präsentiert von
Menü
3:3 gegen ManUnited Legends

Elber, Sergio und Zickler treffen für FCB AllStars

„Bayern gegen Manchester, Deutschland gegen England - da können sich die Zuschauer auf ein echtes Schmankerl freuen“, hatte Kapitän Paul Breitner vorher angekündigt - und das Spiel hielt, was es versprach.  Die FC Bayern AllStars und die Manchester United Legends sorgten im Anschluss an die Allianz FC Bayern Team Presentation für beste Unterhaltung. Die Torschützen beim verdienten 3:3 (3:2)-Unentschieden: Paulo Sérgio, Giovane Elber, Alexander Zickler, Andy Cole (2) und Paul Scholes. Was für Namen!

Für dieses einzigartige Duell unterbrachen zahlreiche frühere Weltklassespieler ihren Fußball-Ruhestand. Die Möglichkeit, noch einmal vor über 60.000 Zuschauern aufzulaufen, war schlicht zu verlockend. Den besseren Start erwischten die Engländer. Cole, der während seiner Laufbahn 187 Tore in der Premier League erzielte, überwand Jörg Butt im FCB-Tor per Flachschuss (9.). Sergio (11.) und Elber (21.), die mit dem deutschen Rekordmeister 2001 die Champions League gewannen, drehten die Partie. Als sich Elber nach seinem Tor in eine Plane neben dem Tor einwickelte, schwelgten die Bayern-Fans endgültig in Erinnerung…

ManUnited-Legende Scholes, der in seiner Karriere über 700 Spiele (!) für die Red Devils bestritten hat, gelang in der 26. Minute der erneute Ausgleich, ehe der immer noch pfeilschnelle Alexander Zickler (38.) das 3:2 erzielte. Kurz vor dem Ende zeigte dann Stürmer-Legende Cole (83.) erneut sein Näschen. Auch wenn Paul Breitner, Olaf Thon, Hans Pflügler und Co. nicht mehr Mitte 20 sind - kicken können sie noch immer. Davon konnten sich die Fans in der Allianz Arena am Samstagabend definitiv überzeugen.

Weitere Inhalte