präsentiert von
Menü
Inside

Probeschwitzen im Providence Park

Matthias Sammer probierte sich als Kameramann, die Mannschaft lief Probe auf dem Rasen - eine kleine Einstimmung auf das MLS Allstar-Game am Mittwochabend (Ortszeit) gab es für die Bayern am Dienstagvormittag in Portland. Rund 33 Stunden vor dem Anpfiff schnupperte Pep Guardiola mit seinen Spielern schon einmal Stadionluft im Providence Park. Einmal mehr wurden die Bayern bei ihrer öffentlichen Trainingseinheit von tausenden Fans begeistert empfangen. Nur Franck Ribéry und Holger Badstuber fehlten. Beide absolvierten zeitgleich an der Universität ein Lauftraining.

Prominenter Besuch für Ribéry

Erst Thierry Henry auf der Pressekonferenz, dann auch noch Mikael Silvestre: Für Franck Ribéry stand der Montag ganz im Zeichen des Wiedersehens mit früheren Nationalelf-Kollegen. Wenige Stunden nach dem Treffen mit Henry bei der Abschluss-PK vor dem Spiel gegen die MLS-Allstars stattete Silvestre dem Flügelflitzer des FC Bayern einen Besuch ab. Der frühere Nationalspieler, der bis Ende Januar 2014 für die Portland Timbers aktiv war, hatte erst die Abendeinheit der Münchner beobachtet und sich dann ausgiebig mit Ribéry unterhalten.

Zwangspause für Lucic

Weniger erfreulich verlief das zweite Training des Tages für Ivan Lucic. Der 18 Jahre junge Torwart hat sich bei der Einheit einen Bänderriss im rechten Sprunggelenk zugezogen. Vorzeitig abreisen muss Lucic aber nicht: Der Österreicher wird von Teamarzt Dr. Lutz Hänsel versorgt und fliegt wie geplant nach dem Spiel gegen die MLS-Allstars mit der Mannschaft zurück nach München.

Zitat des Tages

„Sie werden begrüßt, wie sich das für Weltmeister gehört.“
(Bayerns Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge über den geplanten Empfang für Philipp Lahm und Co. in den USA)