präsentiert von
Menü
Inside

Rafinha muss pausieren

Der FC Bayern muss vorerst ohne Abwehrspieler Rafinha auskommen. Der Brasilianer hat sich beim Training am Samstag in der Allianz Arena einen Außenbandriss am linken Sprunggelenk zugezogen, wie eine eingehende Untersuchung am Sonntagmorgen ergab. Damit muss der Brasilianer bis auf weiteres mit dem Training aussetzen. „Ich bin natürlich sehr enttäuscht“, sagte Rafinha, „ich hatte bisher eine gute Vorbereitung, und jetzt das. Ich bin sehr, sehr traurig.“ Der Außenverteidiger war während der Einheit umgeknickt und mit bandagiertem Knöchel aus der Arena gehumpelt.

U17 startet mit Derbysieg

Das war ein Auftakt nach Maß! Die U17 des FC Bayern sicherte sich zum Auftakt der B-Junioren-Bundesliga mit einem 2:1 (0:0)-Auswärtserfolg beim Lokalrivalen 1860 München die ersten drei Punkte der Saison. Nach einer temporeichen und umkämpften ersten Halbzeit verabschiedeten sich die beiden Teams noch torlos in die Kabinen. Im zweiten Spielabschnitt sorgte Marco Stefandl (56.) mit seinem Treffer für die Bayern-Führung, die Löwen kamen acht Minuten später durch Dennis Dressel zum Ausgleich. Der FCB-Nachwuchs zeigte sich aber unbeeindruckt von dem Gegentreffer und spielte weiter mutig nach vorne. Mario Crnicki erzielte nach einem schönen Spielzug in der 68. Minute den vielumjubelten Siegtreffer. „Ein Derbysieg ist immer etwas Besonderes. Kompliment an meine Jungs. Aber wir dürfen uns nicht ausruhen, sondern müssen auf dem positiven Start aufbauen und uns auf die nächsten Aufgaben fokussieren“, sagte Herrlich nach dem Abpfiff.

Dortmund wohl ohne Hummels im Supercup

Vizemeister und Pokalfinalist Borussia Dortmund kann im Spiel um den Supercup am Mittwoch, 13. August, wohl nicht auf Weltmeister Mats Hummels zurückgreifen. Der Innenverteidiger, der am Samstag eigentlich ins Mannschaftstraining einsteigen sollte, muss noch bis Mitte der Woche kürzertreten. Eine in Brasilien zugezogene Sehnenreizung im Knie verursacht weiterhin leichte Probleme.

Weitere Inhalte