präsentiert von
Menü
Interview

Olic: 'Ich bin nicht schlechter geworden'

80 Pflichtspiele und 23 Tore - das ist die Ausbeute von Ivica Olic während seiner Zeit beim FC Bayern (2009-12). Am Freitag kehrt der einstige Münchner Publikumsliebling mit dem VfL Wolfsburg zum Bundesliga-Auftakt zurück an seine alte Wirkungsstätte. In der aktuellen Ausgabe des Bayern-Magazins sprach der inzwischen fast 35-Jährige über das Wiedersehen. fcbayern.de veröffentlicht das Interview in Auszügen:

Frage: Ivica, Im September wirst du 35. Mit einem Augenzwinkern gefragt: Spürst Du das Alter noch gar nicht?
Olic:
„Nein. Nach meiner schlimmen Knieverletzung beim FC Bayern hatte ich zwar Rückenprobleme und dachte erst, vielleicht ist doch Schluss. Aber dann habe ich wieder in die Spur zurückgefunden. Ich konnte dann wieder meine beste Leistung zeigen. Ich finde, im Vergleich zu 2010, dem besten Jahr meiner Karriere, bin ich nicht schlechter geworden. Damals war ich 30 und heute fühle ich mich immer noch sehr gut.“

Frage: Wolfsburg wurde im letzten Jahr Fünfter. Die Experten halten euch stark genug, in dieser Saison in den CL-Plätzen zu landen. Wie lautet euer Ziel?
Olic: „Viele Experten sagen, unsere Mannschaft ist gut und wir müssen die Champions League-Plätze erreichen. Aber ich sage: Im letzten Jahr haben wir gar nichts zu verlieren gehabt nach dem elften Platz im Vorjahr. Jetzt müssen wir unsere Leistung bestätigen und das ist immer eine schwierige Aufgabe. Auch die Mannschaften vor uns haben sich verstärkt und sehr gute Kader. Aber wir haben auch eine gute Qualität im Kader und müssen mit diesem Druck umgehen.“

Frage: An diesem Freitag startet ihr in die neue Saison – in München, in der Allianz Arena beim FC Bayern.  Für dich immer noch ein besonders Spiel?
Olic: „Ich freue mich immer, wieder zu kommen. Ich hatte beim FC Bayern mein bestes Jahr. Wir haben gegen starke Gegner in der Champions League super Spiele gemacht. Das werde ich nie vergessen. Aber jetzt bin ich auf der anderen Seite. Wir haben schon ein paar Mal in München gespielt und leider immer verloren. Ich hoffe, wir können zum Anfang der Saison eine Überraschung schaffen.“

Frage: Die Bayern hatten eine schwierige Vorbereitung mit den vielen WM-Teilnehmern, die erst spät ins Training eingestiegen sind. Kann das für euch ein Vorteil sein?
Olic: „Ich denke definitiv, dass die WM-Spieler, die erst spät in die Vorbereitung eingestiegen sind, noch nicht in optimaler Form sein können. Der FC Bayern hat aber natürlich trotzdem immer noch sehr viele gute Spieler in seinen Reihen. Es wird schwer für uns. Aber wenn ich wählen könnte, wann wir gegen die Bayern spielen, würde ich das erste Spiel nehmen.“

Frage: Das letzte Spiel gegen die Bayern in Wolfsburg habt ihr 1:6 verloren. Bist du schon heiß auf Revanche?
Olic: „Ich bin heiß auf den Start der Bundesliga. Wir brauchen keine besondere Motivation. Wir spielen bei Bayern München, da will jeder immer sein Bestes geben. Ich hoffe natürlich, dass uns so etwas wie zuletzt nicht wieder passiert. Wir wollen das Bestmögliche in München erreichen.“

Weitere Inhalte