präsentiert von
Menü
'Ich genieße es'

'Unglaublicher' Boateng lässt es krachen

Ob Jérôme Boateng auch als Hochspringer Karriere gemacht hätte? Man weiß es nicht. Der Luftstand des Weltmeisters im Zustand der Ekstase nach dem goldenen Treffer gegen Manchester City in der Schlussminute lässt diesbezüglich auf alle Fälle Raum für Spekulationen. Ein Schuss wie ein Pfeil, ein explosiver Sprint, ein gigantischer Sprung - wow! Jérôme Boatengs erstes Tor in der Champions League überhaupt ließ die Allianz Arena erstmals in dieser noch jungen Saison so richtig beben.

„Wir haben bis zum Ende daran geglaubt“, berichtete Bayerns Innenverteidiger anschließend, „da kam der Ball genau richtig. Ich dachte, den haue ich jetzt rein.“ Schon Augenblicke davor hatte sich Boateng aus der Distanz ein Herz gefasst, Manchesters Torhüter Joe Hart aber verhinderte den Einschlag mit einer Glanzparade. „Jeder weiß, dass Jérôme auch einen guten Schuss hat“, sagte Teamkollege Manuel Neuer.

Das 1:0 in der 90. Minute - es war die Belohnung für eine bärenstarke Leistung. „Es hatte niemand mehr verdient als Jérome Boateng“, lobte Karl-Heinz Rummenigge in den Katakomben der Allianz Arena, „er war der beste Mann auf dem Platz. Er hat eine unglaubliche Partie gespielt.“ Die Zahlen belegen dies: Boateng gab als Innenverteidiger drei Torschüsse ab, hatte die meisten Ballaktionen aller Spieler (105) - und gewann defensiv dazu gefühlt jeden Zweikampf.

2010/11 im Trikot von ManCity

„Ich fühle mich gut und arbeite immer hart an mir“, sagte Boateng in seiner gewohnt bescheidenen Art. Natürlich sei es ein „besonderer Abend“ für ihn gewesen. „Ich genieße es!“ Zumal er sich sein erstes CL-Tor im 32. Spiel ausgerechnet für die Partie gegen seinen ehemaligen Klub aufgehoben hatte. „Ich freue mich einfach für die Mannschaft. So ein Sieg zum Auftakt ist immens wichtig.“

Eigenlob ist nicht das Ding von Jérôme Boateng. Sein Trainer Pep Guardiola aber schwärmte auf der Pressekonferenz. „Ich habe ihm oft gesagt: Wenn du einer der besten Innenverteidiger der Welt sein willst, you can do it. Er ist jung, schnell, super mit dem Ball, rechts und links. Er hat alles.“ Boateng habe eine „überragende WM“ gespielt und knüpfte nun nahtlos daran an. „Er wird jedes Jahr besser!“

Boatengs Teamkollegen schlossen sich der Meinung ihres Coaches an. „Er hat seinen ganzen Mut zusammengenommen“, berichtete Neuer, „für die Verteidiger ist es ja nicht üblich, ein Tor zu erzielen. Dass er es auch noch mit dem Fuß gemacht hat, freut mich ungemein.“ Robben ergänzte: „Jérôme hat ein super Spiel gezeigt.“ Und hatte am Ende sogar noch Körner für diesen Mega-Jubel...

Weitere Inhalte