präsentiert von
Menü
Was ist los in Moskau?

Ticker: Alle Mann beim Training

Die Bayern sind zu Gast in Moskau. Am Sonntag flog Pep Guardiola mit seiner Mannschaft bereits in die russische Hauptstadt, wo am Dienstagabend (18 Uhr MESZ) das erste Champions-League-Auswärtsspiel dieser Saison auf dem Programm steht. Bei ZSKA Moskau wollen die Bayern den nächsten Dreier einfahren.

Der Tag davor ist wie immer prall gefüllt. Pressekonferenz und Abschlusstraining sind die Höhepunkte am Montag. Darüber und über alles andere Interessante hält fcbayern.de mit einem Ticker auf dem Laufenden (Zeitangaben in MESZ).

+++ 16:15 Uhr: Training beendet +++
Das Training ist beendet, die Mannschaft macht sich auf den Weg zurück ins Hotel. Eindrücke von der Einheit in der Arena Khimki findet Ihr in unserer Fotogalerie. Auch unser Vorbericht zum Spiel ist inzwischen online. Bei FCB.tv gibt es zudem heute noch die News, eine Vorschau und einen Zusammenschnitt der besten Aussagen aus der Pressekonferenz mit Pep Guardiola, Manuel Neuer und Robert Lewandowski. Wir beenden an dieser Stelle unseren Ticker. Morgen Abend berichten wir dann live vom Spiel. Bis dann!

+++ 15:23 Uhr: Alle Mann beim Training +++
Das Abschlusstraining des FC Bayern läuft. Alle 20 Mann, die Pep Guardiola mit nach Moskau genommen hat, nehmen daran teil - also auch Jérôme Boateng, der am vergangenen Wochenende in Köln wegen muskulärer Probleme vorsichtshalber ausgewechselt wurde.

+++ 14:30 Uhr: Es war einmal...Sägespäne in Moskau +++
Während sich der Bayern-Bus durch den berüchtigten Moskauer Verkehr schlängelt, blicken wir kurz zurück auf das wahrscheinlich legendärste Spiel des FC Bayern in der russischen Hauptstadt: 21. Februar 2001, zweite Gruppenphase der Champions League, der FCB zu Gast bei Spartak Moskau. Beim Abschlusstraining im Luzhniki-Stadion wurden bis zu minus 21 Grad gemessen. Sogar eine Spielverlegung wurde in Erwägung gezogen, da laut UEFA-Regeln bei Temperaturen ab minus 18 Grad wegen Gesundheits-Gefährdung der Spieler nicht angepfiffen werden darf. Das Spiel fand dann doch statt, auch weil über Nacht ein Wunder geschehen war: Denn die Fernsehzuschauer sahen am nächsten Abend ein sattes Grün - in Wahrheit handelte es sich um grüne Sägespäne, die von Dutzenden russischen Soldaten auf dem braunen, eigentlich unbespielbaren Boden verstreut worden war. Auf grünem Untergrund erledigten die Bayern dann ihre Aufgabe professionell. Zweimal Mehmet Scholl sowie Paulo Sergio trafen zum souveränen 3:0-Sieg des FCB. Die Bedingungen morgen werden sicherlich besser sein.

+++ 14:05 Uhr: Unterwegs zum Training +++
Die Mannschaft ist jetzt unterwegs zum Abschlusstraining in der Arena Khimki. Beim Einsteigen in den Bus am Hotel wurden sie von hunderten russischen Fans gefeiert. Der deutsche Rekordmeister wurde - trotz Feueralarm - also warm empfangen in Moskau. Und auch die Statistik zeigt, dass sich der FCB gegen russische Teams wohlfühlt: In der Champions League sind die Bayern gegen Teams aus Russland jedenfalls noch unbesiegt (7 Siege, 3 Remis). Dabei gelang dem Rekordmeister in allen 10 Partien immer mindestens 1 Tor.

+++ 13:15 Uhr: Schennikov: 'Ein besonderes Spiel' +++
Eine Pressekonferenz gab es am Vormittag auch im Lager von ZSKA Moskau. Trainer Leonid Slutski sprach von einer „schwierigen Situation“ für sein Team gegen den „hochbegabten“ FC Bayern. Seine Mannschaft müsse „am absoluten Maximum spielen. Ob das dann reicht? Das werden wir erst morgen sehen.“ Verteidiger Georgi Schennikov sagte: „Wir müssen das Spiel gegen Rom (1:5, d. Red.) vergessen und uns auf die Bayern vorbereiten. Natürlich ist das ein besonderes Spiel. Sie sind eine sehr starke Mannschaft.“

+++ 12:15 Uhr: Warten auf das Training +++
Etwa eine Dreiviertelstunde hat die Abschlusspressekonferenz des FC Bayern gedauert. Jetzt machen sich die Münchner langsam bereit für das Training. Abfahrt zur Khimki Arena ist in zwei Stunden. Der Schiedsrichter der Partie steht übrigens auch schon fest: Der Schotte William Collum wird das Spiel pfeifen - kein Unbekannter für den FCB. Mehr zu ihm und andere Fakten zum Spiel gibt es im Inside.

+++ 11:55 Uhr: Guardiola: 'Alle fit' +++
Jetzt sitzt Pep Guardiola auf dem Podium und beantwortet Fragen. Ein Geisterspiel ist auch für ihn etwas Neues. „So etwas habe ich noch nicht erlebt“, erzählt der Bayern-Coach, der vor dem Duell mit ZSKA keine neuen Verletzten zu beklagen hat. „Alle Spieler sind fit.“ Mit einem Sieg könne man „einen kleinen, aber einen guten kleinen Schritt nach vorne machen“, betont Guardiola.

+++ 11:40 Uhr: 'Nur drei Punkte im Kopf' +++
Inzwischen läuft die Pressekonferenz mit Manuel Neuer und Robert Lewandowski. Rund 80 Journalisten haben sich dazu im Ballsaal des Mannschaftshotels versammelt. Und natürlich kommt erst einmal eine Frage zur nächtlichen Evakuierung. „Es war kein Problem“, versicherte Manuel Neuer, „es hat mich ein bisschen an die Schulzeit erinnert, als man das mal ausprobiert hat.“ Lewandowski betont derweil, dass die man ZSKA sehr ernst nehme: „Das ist Champions League, hier spielen nur die besten Mannschaften. Aber in unserem Kopf sind nur drei Punkte.“

+++ 11:10 Uhr: 20 Mann, Vorstand und U19 +++
Der FC Bayern ist mit demselben Kader nach Moskau gereist, der auch für das letzte Bundesligaspiel in Köln nominiert worden war. Insgesamt sind das 20 Mann. Die FCB-Delegation in Moskau ist übrigens noch nicht komplett. In ein paar Minuten (um 11:15 Uhr) wird der FCB-Vorstand in München Richtung Russland abfliegen. Landung ist drei Stunden später. Bereits unterwegs nach Moskau ist auch die U19-Mannschaft des FC Bayern. Das Team von Trainer Heiko Vogel trifft morgen Mittag im Rahmen der UEFA Youth League auf ZSKA.

+++ 10:43 Uhr: Kein Kunstrasen, keine Zuschauer +++
Im letzten Jahr traf der FC Bayern zum ersten Mal auf ZSKA Moskau. 3:0 zuhause und 3:1 in Moskau siegten die Münchner damals. Morgen kommt es zum Wiedersehen in der Arena Khimki, erneut auf Naturrasen übrigens. Unnatürlich wird hingegen die Stadionatmosphäre sein. Aufgrund einer UEFA-Strafe sind nämlich keine Zuschauer zugelassen im 18.000-Plätze-Rund. Hintergrund sind rassistische Plakate von ZSKA-Fans, die in der vergangenen Saison im letzten Gruppenspiel Moskaus in Pilsen hochgehalten wurden.

+++ 10:15 Uhr: Frisch, aber nicht frostig +++
Zum neunten Mal ist der FC Bayern zu Gast in Russland und die Bilanz ist positiv: 4 Siege, 3 Remis, 1 Niederlage. Oft ging es auf diesen Reisen ja frostig zu. Diesmal kommen die Münchner wettermäßig aber glimpflich davon. Beim Anstoß morgen Abend sollen die Temperaturen zwar einstellig sein, aber deutlich über 0 Grad liegen. Aktuell werden in Moskau bei bewölktem Himmel 10 Grad gemessen, viel höher geht’s heute auch nicht mehr.

+++ 09:40 Uhr: Der Tagesplan +++
Was bringt der heutige Tag? Zunächst einmal die Abschlusspressekonferenz, bei der ab 11:15 Uhr Pep Guardiola, Manuel Neuer und Robert Lewandowski Rede und Antwort stehen werden. Abschlusstraining ist dann um 15 Uhr in der Arena Khimki, wo morgen auch die Partie stattfinden wird.

Die FCB.tv News fassen am späten Nachmittag die Ereignisse zusammen. Auf fcbayern.de lesen Sie darüber hinaus im Laufe des Tages einen ausführlichen Vorbericht und Fakten zum Spiel. Was Matthias Sammer noch vor dem Abflug nach Moskau gesagt hat, gibt es bereits bei FCB.tv zu sehen. Dort folgt am Abend zudem noch ein Video-Vorbericht. Und auf Twitter gibt es regelmäßig Updates aus Moskau.

+++ 09:10 Uhr: Dóbraje útra! +++
Guten Morgen, Deutschland! In Moskau hat die Mannschaft das Frühstück schon beendet (Zeitverschiebung +2). Die Bayern konnte ja eine Stunde länger schlafen, nachdem die Nacht eine Überraschung bereitgehalten hatte: Feueralarm! Von 23 bis 1 Uhr (Ortszeit) mussten alle Gäste das Hotel verlassen. Die Bayern machten das Beste daraus und versammelten sich in einem nahegelegenen Restaurant zu einem improvisierten Team-Abend. Als die Entwarnung kam, waren aber trotzdem alle glücklich, wieder ins Bett zu können. Die restliche Nacht verlief dann ruhig.

Weitere Inhalte