präsentiert von
Menü
Stimmen zum Spiel

'Es war ein Arbeitssieg'

Zwei Tore, drei Punkte, Platz zwei - der FC Bayern kommt allmählich auf Touren. Durch den 2:0-Sieg gegen den VfB Stuttgart bleibt der Rekordmeister auch im dritten Saisonspiel unbesiegt. „Wir sind immer zufrieden, wenn wir gewinnen“, lautete der knappe Kommentar von Trainer Pep Guardiola zum Spiel gegen die Schwaben, die ihrerseits noch auf den ersten Sieg warten. „Es war ein Arbeitssieg. Wir brauchen noch etwas Zeit. Wir verbessern uns, aber im Vordergrund stehen die drei Punkte“, meinte Xabi Alonso nach dem Schlusspfiff.

Die Stimmen im Überblick:

Pep Guardiola: „Wir haben das ganze Spiel dominiert, wir hatten viele Ballkontakte aber wir hatten Probleme beim letzten Pass und bei den Flanken. Wir sind immer zufrieden, wenn wir gewinnen.“

Xabi Alonso:
„Es war mühsam. Wir haben natürlich das Spiel beherrscht, aber bis zum ersten Tor gab es ein paar Minuten, die waren nicht so gut. In der zweiten Hälfte haben wir uns bemüht. Wir wussten, dass Stuttgart lange Zeit ein Tor reichen würde. Nach dem 2:0 waren wir etwas ruhiger. Es war ein Arbeitssieg. Wir brauchen noch etwas Zeit. Wir verbessern uns, aber im Vordergrund stehen die drei Punkte.“

Franck Ribéry: „Für mich war es persönlich wichtig, wieder bei der Mannschaft zu sein. Ich bin froh, dass ich heute etwas spielen und gleich ein Tor erzielen konnte. Für die Mannschaft war es wichtig, dass wir die drei Punkte geholt haben.“

Armin Veh (Trainer VfB Stuttgart): „Wir sind ganz ordentlich gestanden, haben aus dem Spiel nicht viel zugelassen. Wir haben gut verschoben und versucht, früh zu stören; das hat ganz gut geklappt. In der zweiten Halbzeit haben wir noch versucht, mit Kontern zu Chancen zu kommen, das ist uns nicht so gut gelungen. Gegen Bayern bekommst du nicht viele Chancen. Im letzten Drittel hat uns die Überzeugung gefehlt, daran müssen wir arbeiten. Das 2:0 war natürlich die Entscheidung. Insgesamt war der Sieg verdient für Bayern.“

Martin Harnik (VfB Stuttgart):
„Wir haben heute nichts Zählbares nach vorne hinbekommen. Wir haben tapfer verteidigt, sind viel gelaufen und hatten wie immer in München wenig Ballbesitz. Bayern hat es einfach cool runtergespielt und wenn sie die Chancen hatten, sie auch genutzt. Wenn wir den Ball hatten, haben wir ihn zu schnell wieder verloren.“

Moritz Leitner (VfB Stuttgart): „In München ist es schwer, Tore zu schießen. Wir haben versucht, mutig vorne drauf zu gehen. Das hat mal besser, mal weniger geklappt. Ich denke, wir müssen uns aufs nächste Spiel vorbereiten und dort Gas geben.“

Weitere Inhalte